Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Mindestlohn belastet Vereine
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Mindestlohn belastet Vereine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
07:46 04.02.2015
Die Bad Sülzer Tafel hält sich mit Ein-Euro-Jobbern und Ehrenamtlern über Wasser. Nur der Leiter erhält hier den Mindestlohn, dafür wurden ihm nun Stunden gekürzt. Quelle: Virginie Wolfram/archiv
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Seit gut einem Monat gilt in Deutschland der Stundenlohn von mindestens 8,50 Euro brutto. Für viele Vereine in und um Ribnitz Damgarten (Landkreis Vorpommern-Rügen) sowie soziale und kulturelle Einrichtungen der Region ist das problematisch.

Bei der Tafel in Bad Sülze etwa wurden dem Leiter, dem letzten Festangestellten des Vereins, die Wochenstunden von 32 auf 30 reduziert. Auch im Polizeisportverein Ribnitz-Damgarten wurden Stunden gekürzt, so dass 8,50 Euro pro Stunde erreicht werden können.

Anzeige

In anderen Fällen gibt es keine andere Wahl, als einen rigiden Sparkurs zu fahren. So fallen im Deutschen Bernsteinmuseum in Ribnitz nun Mehrausgaben von rund 4000 Euro pro Jahr an. Auch die Ribnitzer Bodden-Therme hat mit den gestiegenen Kosten zu kämpfen. Daher werde jeder Einkauf genauestens überprüft und mit Lieferanten neu verhandelt, informierte der Betriebsleiter Wolfgang Kreutz.



Anne Kubik

Anzeige