Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Minister hilft bei Müllsammlung auf dem Darß
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Minister hilft bei Müllsammlung auf dem Darß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 09.01.2019
An der Steilküste zwischen Wustrow und Ahrenshoop schlagen die Wellen am Mittwoch gegen den Küstenfuß. Quelle: Timo Richter
Anzeige
Born/Prerow

Die Sturmhochwasser der ersten Januarwochen haben enorme Müllmengen an den Stränden des Landes Mecklenburg-Vorpommern hinterlassen. Die Darßgemeinden und das Nationalparkamt Vorpommern rufen deshalb zu einer gemeinsamen Müllsammel-Aktion auf, an der sich auch Umweltminister Dr. Till Backhaus (SPD) beteiligen will. „Der Müll belastet unsere Natur. Es ist wichtig, ihn schnell zu entfernen, bevor er von Wind und Wasser weiter verteilt wird. Die Initiative ist ein Zeichen zum Meeresschutz und demonstriert die Geschlossenheit der Region in dieser Frage“, so der Minister.

Insbesondere am Weststrand hat sich im Bereich des Spülsaumes und des Waldrandes viel angesammelt, was nicht in die Natur gehört. Damit sich dieser Müll nicht bis weit ins Schutzgebiet hinein verteilt, griff das Nationalparkamt die Initiative der Gemeinde Prerow auf. Kurzfristig wird zu einer Müllsammelaktion im Bereich des Weststrandes aufgerufen. Neben den Prerowern waren auch die Bürgermeister und Kurbetriebe der Orte Wieck, Born und Ahrenshoop sofort bereit, die gemeinsame Aktion zu unterstützen, teilt das Nationalparkamt mit.

Der gemeinsame Küstenputz im Bereich zwischen dem Vordarß (Rehberge) bis zum Leuchtturm Darßer Ort beginnt am Freitag, 11. Januar, um 12.30 Uhr. Freiwillige Helfer sind willkommen. Treffpunkte sind die Jugendherberge Ibenhorst bei Born sowie der Parkplatz am Bernsteinweg in Prerow. Ab 14.30Uhr ist ein gemeinsamer Abschluss an der Jugendherberge Ibenhorst geplant, dort gibt es auch Getränke sowie Erbsensuppe mit Bockwurst.

Timo Richter

Die Täter stahlen Leergut, wurden dabei aber gestört.

09.01.2019

Neujahrsempfang in Bad Sülze: Wehrführer Holger Ziegler und Stadtvertreterin Martina Henke wurden geehrt.

09.01.2019

Die Gemeinde wartet auf die Baugenehmigung des Landkreises. Die Fördermittel liegen schon seit einem dreiviertel Jahr bereit.

09.01.2019