Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Mit wehender Fahne zu höherem Gehalt
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Mit wehender Fahne zu höherem Gehalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 27.02.2019
Heidrun Krohn (li.) von der Rudolf-Harbig-Schule in Damgarten sowie Anja Albrecht von der Bauermeister-Grundschule in Ribnitz sind am Mittwoch zum Streik nach Schwerin gefahren.
Heidrun Krohn (li.) von der Rudolf-Harbig-Schule in Damgarten sowie Anja Albrecht von der Bauermeister-Grundschule in Ribnitz sind am Mittwoch zum Streik nach Schwerin gefahren. Quelle: Timo Richter
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Knapp 40 Lehrer und drei Forstmitarbeiter sind am Mittwoch mit einem Bus zum Streik der Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes in Ribnitz-Damgarten gestartet. An Bord waren Lehrerinnen aus Barth, dazu Pädagogen unter anderem der Rudolf-Harbig-Regionalschule oder der Bauermeister-Grundschule. Acht Lehrer der Bernsteinschule wollten ebenfalls zusteigen.

Deutliche Auswirkungen hatte der Streik in der Harbig-Schule. Elf der 24 Lehrer machten sich nach Schwerin auf, um für bessere Arbeitsbedingungen und mehr Lohn zu kämpfen. Für die Schüler der fünften und sechsten Klassenstufen erfolgte ein verkürzter Unterricht. Die Schüler höherer Jahrgänge blieben zu Hause. Die Eltern seien im Vorfeld informiert worden, darum habe es keine Verunsicherung gegeben, sagte Kerstin Schaperjahn, die normalerweise Deutsch und Geschichte unterrichtet.

Timo Richter