Ribnitz-Damgarten - Neue Runde mit den Gemeinden zum Maritimen Lückenschluss – OZ - Ostsee-Zeitung
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Neue Runde mit den Gemeinden zum Maritimen Lückenschluss
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Neue Runde mit den Gemeinden zum Maritimen Lückenschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.12.2013
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Die Region sollte beim Thema Etappenhafen mit einer Stimme sprechen. Das jedenfalls hat sich Landrat Ralf Drescher (CDU) gewünscht, als er den gemeinsamen Zweckverband „Maritimer Lückenschluss Warnemünde-Stralsund“ initiierte. Richtig aufgegangen ist dieser Wunsch in den letzten Monaten nicht, denn diverse Gemeinden haben den Beitritt zum Verband bereits abgelehnt — darunter Wustrow und Pruchten. Auch in Barth hängt das Vorhaben noch in der Warteschleife.

Nun will der Landrat noch vor Weihnachten alle Zweifler und Befürworter an einen Tisch holen. „Am 17. Dezember treffen wir uns in Barth, um die Satzung noch einmal durchzusprechen. Einige Gemeinden haben offenbar Schwierigkeiten damit“, sagte Drescher gestern. Die Region müsse die Zeichen jetzt auf Kooperation stellen, um etwas für das Fischland-Darß-Zingst und die Südliche Boddenküste bewegen zu können.

Ziel des Zweckverbandes soll es sein, den Bau eines Etappenhafens voranzutreiben. Der Verband soll zunächst die besten Standorte herausarbeiten und planen.

vw