Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Barther Eismanufaktur zieht ins Finale ein
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Barther Eismanufaktur zieht ins Finale ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 13.06.2019
Die Eismanufaktur ist ein Familienbetrieb. Nick Skorwider (v.l.), Susanne und Wolfgang arbeiten Hand in Hand. Quelle: Anika Wenning
Barth

Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen beim großen OZ-Eisdielentest. Doch am Ende setzte sich die Barther Eismanufaktur „Café Eis Himmel“ knapp gegen die Vorjahressieger „Hein und Stin“ aus Prerow durch und zieht nun ins Finale. Insgesamt 19 Eisdielen standen in der Region Ribnitz-Damgarten zur Auswahl. Susanne und Wolfgang Skorwider sind baff. „Wir haben erst Mitte März eröffnet. Das wir die erste Runde gewonnen haben, ist super“, sagte der 61-Jährige am Donnerstag, als er von dem Ergebnis erfuhr. Gemeinsam mit den beiden Söhnen von Wolfgang Skorwider, Nick und Steve, schmeißen sie den Laden. Wenn das Geschäft besonders brummt, bekommt die Familie Unterstützung von Aushilfen, Schülerinnen, die sich etwas dazuverdienen. „Das beste Eisdielenwetter sind 20 bis 25 Grad und ein Mix aus Sonne und Wolken. Wenn es zu heiß ist, gehen die Leute lieber an den Strand.“

Die Barther Eismanufaktur „Café Eis Himmel“ konnte die erste Runde des großen OZ-Eisdielentestes für sich entscheiden und setzte sich gegen 18 weitere Eisdielen in der Region Ribnitz-Damgarten durch.

Wer in die Eismanufaktur kommt, muss Zeit mitbringen. Zumindest wenn er experimentierfreudig ist und nicht immer nur Schokolade, Vanille oder Erdbeere isst. Denn täglich gibt es hier 24 Sorten, alle selbst gemacht. „Die Klassiker haben wir natürlich immer da, aber ansonsten haben wir täglich wechselnde Sorten“, sagt Susanne Skorwider. Und da waren schon viele ungewöhnliche Kreationen dabei, wie Mascarpone mit Feige, Schokolade mit Chili, Bienenstich-Eis oder Lemon-Ingwer. „Wir gehen auch auf Kundenwünsche ein, zumindest wenn sie nicht zu ungewöhnlich sind. Knoblauch-Eis brauche ich nicht anzubieten“, sagt Wolfgang Skorwider. Manchmal würden neue Eissorten auch „aus Versehen“ entstehen. „Ich wollte vor kurzem Bienenstich-Eis machen, habe dann aber gemerkt, dass ich keine Mandelpaste da habe“, sagt der gelernte Küchenmeister. Kurzentschlossen habe er Passionsfrucht dazugegeben und die Kunden seien begeistert gewesen. Alle Eissorten werden abends gemacht. Drei bis vier Stunden stehen die Skorwiders dann noch in ihrem Eislabor. Ein langer Tag, gerade wenn man bedenkt, dass für sie der Tag um acht Uhr beginnt. „Aber für uns ist es keine Arbeit. Es macht Spaß und wir haben einen herrlichen Blick aufs Wasser“, sagt Wolfgang Skorwider, der gespannt ist, wie die Eismanufaktur beim Finale des OZ-Eisdielentestes abschneidet. Hier geht es zur Final-Abstimmung beim OZ-Eisdielentest

Hündin Wilma und Frauchen Katja Hochgräber (r.) sind Stammkunden von Susanne Skorwider. Für Hunde gibt es ein spezielles Eis. Quelle: Anika Wenning

Und auch Vierbeiner kommen auf ihre Kosten. Denn die Barther Eismanufaktur bietet auch Hunde-Eis an, das aus laktosefreier Milch, laktosefreiem Joghurt und Leberwurst oder Käse gemacht wird. „Wir haben gesehen, dass viele Hundebesitzern ihren Tieren mit ihrem Eis füttern. Aber das ist nicht gut für Hunde“, berichtet Wolfgang Skorwider. Denn Hunde seien lactoseintolerant und auch Zucker sei für sie nicht gesund. So sei die Idee entstanden, ein Eis nur für Hunde zu kreieren. Zu den vierbeinigen Stammkunden zählt Labrador-Hündin Wilma. Mit ihrem Frauchen Katja Hochgräber kommt sie täglich in die Eisdiele. „Wir wohnen zwei Türen weiter. Ich kenne keine andere Eisdiele, die Eis für Hunde anbietet. Die Idee ist super und Wilma liebt es.“

Vor einem Jahr sind Susanne und Wolfgang Skorwider von Prag nach Barth gezogen, in eine Wohnung direkt über ihrem Laden, der damals noch leerstand. Die gebürtigen Magdeburger hatten in Prag in der Gastronomie gearbeitet und wollten sich in Barth etwas Neues aufbauen. „Wir haben uns in Barth gleich wohlgefühlt. Die Barther sind sehr angenehme Menschen und wir wurden gleich mit offenen Armen empfangen. „Ich bin Küchenmeister von Beruf und da gehört die Eiskonditorei in der Ausbildung dazu. Als das Laden ein Jahr später immer noch leerstand, haben wir uns entschieden hier eine Eisdiele zu eröffnen“, sagt Wolfgang Skorwider.

Hier geht es zur Final-Abstimmung beim OZ-Eisdielentest

Regionale Sieger ziehen ins Finale

Mehr als 140 Läden sind von den Lesern für den OZ-Eisdielen-Test 2019 vorgeschlagen worden. In den Region Ribnitz-Damgarten standen 19 Eisdielen zur Wahl. Das Rennen machte die Barther Eismanufaktur „Café Eis Himmel“ mit 27,7 Prozent, kurz vor dem Vorjahressieger „Hein und Stin“ in Prerow.

Die regionalen Sieger ziehen nun ins Finale ein und kämpfen um den Titel „beliebteste Eisdiele Mecklenburg-Vorpommerns“. Also stimmen Sie weiter ab. Hier geht es zur Final-Abstimmung beim OZ-Eisdielentest

Anika Wenning

Der Neubau der Strombrücken und der Ausbau des Areals an der Freilichtbühne werden mit insgesamt rund 3,6 Millionen Euro unterstützt. Der Bau des Inselhafens zahlt sich für das Ostseebad aus.

13.06.2019

An den Zusammenstoß waren insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser nach Greifswald und Stralsund gebracht. Der Verursacher war auf die Gegenfahrbahn gekommen.

13.06.2019

Eine 63-Jährige war mit ihrem Wagen bei Kavelsdorf auf die Gegenfahrbahn geraten. Eine 31-Jährige wich aus. Die Fahrzeuge kollidierten seitlich.

13.06.2019