Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten OZ-Leser spenden fast 10000 Euro
Vorpommern Ribnitz-Damgarten OZ-Leser spenden fast 10000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:24 24.12.2018
Liza-Marie (14), Aylin (11), Emely Sophie (10), Vanessa (14) und Jenifer (15) lesen sehr gerne. Dank der Spenden der OZ-Leser bekommen die Schüler des Ribnitzer Pestalozzi-Förderzentrums nun eine neue Schulbibliothek. Quelle: Robert Niemeyer
Anzeige
Ribnitz-Damgarten/Barth

Weihnachten ist das Fest der Nächstenliebe. Und auch in diesem Jahr haben anlässlich der OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ wieder viele OZ-Leser in der Region Ribnitz-Damgarten ein Herz für ihre Mitmenschen gezeigt. Insgesamt 9725,01 Euro sind auf dem Spendenkonto eingegangen. Die OZ-Lokalredaktion unterstützt in diesem Jahr die Fördervereine der drei Förderschulen in der Region. Das sind das Johann Heinrich Pestalozzi-Förderzentrum und die Rosenhofschule in Ribnitz-Damgarten sowie die Jan Amos Komensky-Förderschule in Barth. Jeder Verein erhält damit mehr als 3200 Euro.

„Das ist ja irre. Wir freuen uns total“, sagt Rika Wachholz, Vorsitzende des Fördervereins „Traumzauberbaum“ der Komensky-Schule. „Mit so viel Geld hätten wir nie gerechnet.“ Die Spenden sollen für Projekte genutzt werden. Unter anderem wünschen sich die Schüler neue Bänke in den Fluren. Die sollen die Jugendlichen selber bauen, in mit Unterstützung des Löbnitzer Holzkünstlers Lucas Drechsler. Mit dem Geld sollen das Material und der Künstler bezahlt werden. Ein ähnliches Projekt hatte es bereits in diesem Jahr gegeben. Acht Bänke und drei Tische für den Außenbereich fertigten Drechsler und die Komensky-Schüler.

Die Weihnachtsaktion hatte für die Barther Schule einen weiteren positiven Effekt. „Ein Unternehmer aus Barth hat sich bei uns gemeldet. Er hat Geld gespendet, möchte uns künftig aber auch mit Sachspenden unterstützen“, berichtet Rika Wachholz, „Es ist ganz toll, dass sich aus der Aktion auch solch eine Kooperation entwickelt hat.“

Etwa 90 Schüler werden an der Barther Förderschule von 15 Lehrkräften unterrichtet. Zum Team gehören eine Sekretärin, drei Integrationshelfer und ein Hausmeister, der auch vom Hausmeister des benachbarten Gymnasiums unterstützt wird.

Auch an der Rosenhofschule in Ribnitz ist die Freude groß. „Wir sind total überwältigt. Damit können wir viele Kinder glücklich machen“, sagt Petra Knaak, Schulsachbearbeiterin und Vorsitzende des Fördervereins der Rosenhofschule. Ziel ist es, die Kinder stärker an die neuen Medien heranzuführen. Dafür sollen Tablets mit speziellen Lernprogrammen für jede Klassenstufe angeschafft werden. „Dass so viele Menschen gespendet haben, ist eine tolle Wertschätzung für die Schulen“, sagt Petra Knaak.

1991 wurde die Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung gegründet. 60 Mädchen und Jungen besuchen die Rosenhofschule derzeit, elf Erzieher und zwölf Lehrer sorgen für eine möglichst individuelle Betreuung. Ziel ist es, den Mädchen und Jungen zu einem möglichst selbstständigen Leben zu verhelfen.

Ähnlich sieht es Elke Krausche, Vorsitzende des Fördervereins des Pestalozzi-Förderzentrums in Ribnitz. „Das zeigt, dass unsere Kinder und unsere Schulen nicht fallen gelassen werden“, so Krausche. Über die Höhe der Spendensumme ist auch sie sehr glücklich. „Das ist Wahnsinn. Jeder Cent hilft, die Träume der Kinder zu verwirklichen.“ Der Traum, der mit den Spenden der OZ-Leser verwirklicht werden soll, ist eine neue Schulbibliothek. Bücherschränke und neue Bücher sollen mit dem Geld gekauft werden.

Derzeit besuchen circa 80 Mädchen und Jungen das Pestalozzi-Förderzentrum, die von 16 Lehrern unterrichtet werden. Besonderes Merkmal der Schule ist, dass die Schüler die Möglichkeit haben, ein freiwilliges zehntes Schuljahr zu absolvieren und mit dem Abschluss auch die Berufsreife erlangen können. Die meisten Schüler wählen diesen Weg. Zwischen 90 und 95 Prozent eines Jahrgangs schaffen den Abschluss.

Das Spendenkonto bleibt zwischen den Jahren weiter geöffnet. Anfang Januar wird die Gesamtsumme zu gleichen an die drei Fördervereine verteilt. Wer also noch spenden möchte, kann dies tun. Die Kontodaten: Zahlungsempfänger: Förderverein der J.-H.-Pestalozzi-Schule Ribnitz e.V., IBAN: DE93 1505 0500 0000 2226 66, BIC: NOLADE21GRW, Verwendungszweck: Sende: OZ- Weihnachtsaktion

Robert Niemeyer

Ribnitz-Damgarten Gut besucht trotz Nieselregens - Barth liebt seinen Weihnachtsmarkt

Trotz Nieselregens kamen die Besucher in Scharen auf den Marktplatz.

23.12.2018

Bildhauer Lucas Drechsler aus Löbnitz baute mit den Jugendlichen Tische und Bänke. Ein weiteres Projekt soll folgen, doch dafür benötigt die Schule finanzielle Unterstützung.

22.12.2018

Beschlossen wurden Satzungen zu Fremdenverkehrs- und Kurabgabe, einzelne Positionen sollen neu bewertet werden / Eine Förderung für den Breitbandausbau ist bei geringen Anschlusszahlen in Gefahr

21.12.2018