Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Plattform für die Küstenfischerei: neue Internetseite „myfish-ostsee“ geht online
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Plattform für die Küstenfischerei: neue Internetseite „myfish-ostsee“ geht online
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 14.11.2019
Jennifer Mutrack, Projektmitarbeiterin der Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern vor der neuen Website. Zurzeit akquiriert sie Fischer für die integrierte Web-App. Quelle: Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern
Anzeige
Greifswald

Gesucht – gefunden: Wer fangfrischen Fisch sucht, wird ab sofort im Internet fündig. Unter Federführung der Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern (WFV) wurde eine neue Internetpräsentation erarbeitet – die Webseite myfish-ostsee.de. Erstmals wurde sie am Donnerstag auf dem Tourismustag Vorpommern in Greifswald-Wieck präsentiert.

Fischer können Fang über App einstellen

Mit dieser neuen Webseite des Landesfischereiverbandes der Kutter- und Küstenfischer Mecklenburg-Vorpommern soll die Vermarktung von regionalem Ostseefisch und somit die Zukunft der Küstenfischerei unterstützt werden. „Urige kleine Fischerhäfen gehören zwar zur Küste Mecklenburg-Vorpommerns wie der Bismarckhering zum Brötchen – aber viele davon liegen ein wenig versteckt und sind wenig besucht. Für die Fischer ist es heute wichtiger denn je, nicht nur Fisch zu fangen, sondern Abnehmer zu finden, um ihren Fang zu fairen Preisen verkaufen zu können“, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung der WFV. Genau deswegen sei die neue Webseite innerhalb des geförderten EU-Projektes „Fish Markets“, das unter der Leitung des Instituts für Geographie der Universität Greifswald steht und dem als Projektpartner unter anderen der Tourismusverband Vorpommern, die WFG sowie die Hiddenseer Kutterfischer und der Landesverband der Kutter- und Küstenfischer Mecklenburg-Vorpommernangehören, erarbeitet worden und jetzt am Markt. Sie bietet einerseits den Fischern in der Region die Möglichkeit, ihren Fang anzubieten. Dafür wurde parallel eine App entwickelt, über welche die Fischer ihren Fang direkt auf myfish-ostsee.de einstellen können.

Fangmethoden vorgestellt

Andererseits können sich Einheimische und Urlauber auf www.myfish-ostsee.de informieren, wo sie regionalen fangfrischen Fisch erwerben können oder in Restaurants serviert bekommen. Zudem werden auf der neuen Webseite Fischer und deren Fangmethoden porträtiert und leckere Fischgerichte vorgestellt.

Wie die WFV abschließend informiert, können sich regionale Fischer und Fischereigenossenschaften, die Interesse an der Nutzung der Web-App zum Einpflegen von fangfrischem Fisch haben, an Karen Szemacha, Beraterin für den Bereich Ernährungswirtschaft bei der WFV, wenden; Tel. 03834/550 607 oder E-Mail an szemacha@invest-in-vorpommern.de.

Von Udo Burwitz

Das Verkehrsministerium will die Linie im Kreis Vorpommern-Rügen, die bisher von der UBB bedient wurde, ab 15. Dezember an die DB Regio geben. Damit ist die Strecke für sechs Jahre gesichert. Halt ab 2022 in Bresewitz sichert Anbindung an Darßbahn.

13.11.2019

Hundehalter werden mit Zetteln gewarnt, dass tödliche Leckerlis auf einem Spielplatz in der Kastanienallee in Ribnitz-Damgarten ausgelegt worden sein sollen. Das Ordnungsamt überprüfte die Verwürfe – und gibt Entwarnung.

13.11.2019

Die Polizei hat bei Saal im Landkreis Vorpommern-Rügen die Autofahrt eines 31-Jährigen beendet. Er saß berauscht am Steuer.

13.11.2019