Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Polizeichef Kühn geht in Ruhestand
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Polizeichef Kühn geht in Ruhestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:17 19.09.2015
Thomas Lenz (l.), Staatssekretär im Schweriner Innenministerium, dankte Joachim Kühn für die geleistete Arbeit. Quelle: Edwin Sternkiker
Anzeige
Klockenhagen

Nach fast 34-jähriger Dienstzeit wurde gestern Polizeioberrat Joachim Kühn im Freilichtmuseum Klockenhagen im Beisein seiner Familie, ehemaliger Kollegen, Wegbegleiter, Freunde und Politprominenz in den Ruhestand verabschiedet.   Thomas Lenz, Staatssekretär im Schweriner Innenministerium, beschrieb ihn als freundlichen, den Menschen zugewandten und hilfsbereiten Polizisten. Da gehe einer, der sich über die Arbeit bei der Polizei hinaus auch gesellschaftlich engagiere, zum Beispiel in der DLRG, hob er besonders hervor.

Lenz erinnerte an einige Lebensstationen: Vor 60 Jahren in Rostock geboren, Abitur, Grundwehrdienst, 1981 zum Oberwachtmeister der Volkspolizei ernannt. Es folgte ein Studium an der Hochschule der Volkspolizei in Berlin, dann war er als Ausbildungsleiter an der Landespolizeischule Neustrelitz tätig. Von da führte ihn der Weg nach Ribnitz-Damgarten. Dort war er Leiter der Polizeiinspektion beziehungsweise des Polizeireviers „und immer im Einsatz für die Bürger“, so Lenz. Für andere Menschen da sein, das will Kühn auch im Ruhestand. So wird er künftig die Beratungsstelle des Weißen Rings in Ribnitz-Damgarten leiten. Lenz: „Alle machen sich Gedanken über die Täter, aber an die Opfer wird zu wenig gedacht. Deshalb ist es wichtig, dass es Menschen wie Joachim Kühn gibt, die diesen Menschen helfen, wieder Halt zu finden.“

Joachim Kühn verabschiedete sich mit einer launigen Rede, die so manches Mal für Heiterkeit sorgte. Er erinnerte an Begegnungen mit Bundespräsidenten und der Bundeskanzlerin und verriet auch, dass er bei Wanderungen Steine sammle und daraus Skulpturen schaffe. Edwin Sternkiker



OZ

Sondersitzung der Stadtvertreter / Die Boddenstadt richtet weitere Unterkünfte für Asylbewerber ein

19.09.2015
Fischland-Darss Aus der Zingster Gemeindevertretung: Übernachtungszahlen legen zu Auslastung der Gästebetten im Seeheilbad steigt

Trotz des Neubaus von Ferienunterkünften sind die Quartiere im Ort durchschnittlich besser gebucht / Kommunaler Abwasserbetrieb steigert den Überschuss

19.09.2015

Josi Saefkow zeichnet auch die Illustrationen für ihre Bücher / Die 17-Jährige möchte in Greifswald Bildende Kunst studieren

19.09.2015