Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Promi-Brillen werden in Barth gezeigt
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Promi-Brillen werden in Barth gezeigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 30.09.2019
Patrick Weinhardt und Mitarbeiterin Christina Bethmann stellen in der Barther Optiker-Filiale Brillen von Prominenten aus. Quelle: Anika Wenning
Anzeige
Barth

So viel Prominenz auf einmal gab es in Barth sicherlich noch nie. Zwar sind nicht die Promis selbst vor Ort, allerdings ihre Brillen. Augenoptikermeister Patrick Weinhardt hat es geschafft, den „Walk of Frame“ (englisch Brillenfassung) – eine Kollektion von VIP-Brillen – nach Barth zu holen.

Die Brillen von Schauspielerin Julia Roberts, Moderator Jörg Pilawa, Schauspieler Bud Spencer oder auch Tennislegende Michael Stich sind bis zum 15. Oktober in seiner Filiale in der Langen Straße in Barth zu sehen. „Insgesamt sind es 25 Modelle“, berichtet der Augenoptiker. Wir sind die ersten in Mecklenburg-Vorpommern, die diese Ausstellung zeigen.“

Sammlung wird stetig erweitert

Seit Oktober 2016 tingelt die Brillen-Kollektion durch Deutschland, immer wieder kommen neue Modelle hinzu. „Erstmals werden hier bei uns die Brillen von Natascha Ochsenknecht und der Band Orange Blue gezeigt“, freut sich Patrick Weinhardt. Wer sich die Brillen anschaut, bekommt auch interessante Fakten zu den jeweiligen Stars und ihren Brillen. So zerbrach die Holzbrille von Jörg Pilawa während der Live-Sendung beim „Quizduell“ am 1. November 2016. Der Moderator reagierte gelassen und professionell. Er setzte die halbe Brille einfach wieder auf.

In Barth werden noch bis zum 15. Oktober 25 VIP-Brillen gezeigt. Augenoptikermeister Patrick Weinhardt hat die ausgefallene Kollektion in seine Filiale nach Barth geholt.

Die Brille von Julia Roberts, die sie als Erin Brockovich im gleichnamigen Film aus dem Jahr 2000 trug, wäre heute schon wieder modern. Der Retro-Look ist wieder gefragt. Ein Hingucker ist auch die Brille von Musiker Elton John, der für ganz besonders extravagante Modelle bekannt war. Gezeigt wurden die VIP-Modelle unter anderem bereits in Berlin, München, Wentdorf bei Hamburg und Erfurt.

Soziale Projekte unterstützen

Buchautor Alexander Kellner ist der Gründer des „Walk of Frame“. Die Idee dahinter: Prominente stellen ihre Brillen kostenlos zu Verfügung und die Optiker spenden für ein soziales Projekt oder oder einen gemeinnützigen Verein in ihrer Region. Der Barther Optikermeister und sein Team haben sich entschieden, den Verein „Die Klette“ zu unterstützen. „Der Verein leistet sehr gute Arbeit und diese möchten wir damit unterstützen“, berichtet Patrick Weinhardt. Für jede Brille, die vom Anfang September bis Mitte Oktober verkauft wird, spendet er zehn Euro. Zusätzliche Spenden sind natürlich gern gesehen.

Die Kollektion der VIP-Brillen zeige übrigens auch, wie sich die Brillenmode im Laufe der Zeit gewandelt habe. So liegen momentan Brillen mit dünnen Rändern im Trend. „Gerne auch immer noch große Brillen, allerdings etwas schicker“, sagt Augenoptikermeisterin Christina Bethmann. Bei den Farben sei gold oder roségold derzeit besonders angesagt.

Von Anika Wenning

Die Quote sank im September noch einmal von 6,9 auf 6,7 Prozent. Stralsund hat erstmals einen Wert unter 10 Prozent. Die Region um Ribnitz-Damgarten liegt bei 5,4 Prozent.

30.09.2019

Weil ein Mann auf dem Ribnitzer Marktplatz an verschiedenen Stellen Aufkleber anbrachte, wurde er in der Nacht zu Sonntag von Jugendlichen zur Rede gestellt. Darauf hin griff der Mann an. Ein 19-Jähriger wurde verletzt.

30.09.2019

Beste Stimmung beim elften Damgartener Oktoberfest. Die Damgartener Schützengilde begeisterte die Gäste mit ihrem lustigen Programm.

29.09.2019