Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Radwegbau in Altheide: Deshalb sollen Radler die B 105 zweimal überqueren
Vorpommern Ribnitz-Damgarten

Radwegbau: Radler sollen die B 105 in Altheide zweimal überqueren

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 05.05.2021
Der Gehweg in Altheide. Nach bisherigen Planungen soll er nach Fertigstellung des Radweges zwischen Gelbensande und Altheide auch von Radlern genutzt werden. Dazu sollen diese am Ortseingang Altheide von der Nord- auf die Südseite der B 105 und in Höhe der Ampel wieder auf die Nordseite wechseln. Angelika Papenhagen (l.), Isolde Zilse und Martina Zilse (r.) sowie viele weitere Einwohner wünschen sich, dass der Radweg in Altheide nördlich der B 105 weitergeführt wird.
Der Gehweg in Altheide. Nach bisherigen Planungen soll er nach Fertigstellung des Radweges zwischen Gelbensande und Altheide auch von Radlern genutzt werden. Dazu sollen diese am Ortseingang Altheide von der Nord- auf die Südseite der B 105 und in Höhe der Ampel wieder auf die Nordseite wechseln. Angelika Papenhagen (l.), Isolde Zilse und Martina Zilse (r.) sowie viele weitere Einwohner wünschen sich, dass der Radweg in Altheide nördlich der B 105 weitergeführt wird. Quelle: Edwin Sternkiker
Ribnitz-Damgarten/Altheide

Zwischen Gelbensande und Altheide soll nördlich der Bundesstraße 105 ein Radweg gebaut werden. Tolle Sache, finden auch die Bewohner von Altheide. Kna...