Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Reetdachhaus in Fuhlendorf brennt nieder
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Reetdachhaus in Fuhlendorf brennt nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 27.03.2019
In Fuhlendorf brannte am Mittwochmorgen ein Reetdachhaus nieder. Quelle: Freiwillige Feuerwehr Pruchten
Anzeige
Fuhlendorf

Kurze Nacht für die Feuerwehrleute in der Region: Nachdem zunächst in der Nacht zu Mittwoch in Wieck auf dem Darß eine Wohnhaus sowie eine benachbarte Scheune brannten, wurden die Brandschützer um kurz vor fünf Uhr morgens erneut alarmiert. Im Heideweg in Fuhlendorf brannte ein rund 200 Jahre altes Einfamilienhaus mit Reetdach. Das Haus war unbewohnt. Das Feuer breitete sich aus und griff auf einen nebenstehenden Schuppen über. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf rund 100 000 Euro geschätzt. Verletzt wurde hierbei niemand. Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus. Weitere Informationen konnte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht geben.

Rund 30 Feuerwehrleute aus Fuhlendorf, Pruchten, Barth, Saal/Hermannshof, Lüdershagen, Zingst und Ribnitz-Damgarten waren in Fuhlendorf vor Ort, um den Großbrand zu löschen. Gegen 10.45 Uhr konnten die Brandschützer die Einsatzstelle verlassen. Die Feuerwehren aus Zingst und Barth waren nicht in kompletter Stärke vertreten, da das Feuer in Wieck zu diesem Zeitpunkt noch nicht gelöscht war.

Weiterer Artikel zum Brand in Wieck

Anika Wenning

In der Nacht zu Mittwoch ist ein Feuer in einer Scheune in Wieck am Darß ausgebrochen. Die Flammen griffen trotz Großeinsatz der Feuerwehr auch auf das benachbarte Wohnhaus über. Das komplett zerstört wurde. Schaden: 350 000 Euro.

27.03.2019

Das Ordnungsamt Ribnitz-Damgarten kündigt Kontrollen an. Schwerpunkte sind Klosterwiesen und Hafenbereiche.

27.03.2019

Das Projekt „Kinderwagentreff“ wird in Barth, Ribnitz-Damgarten und Grimmen angeboten. Montagsnachmittags treffen sich junge Eltern im großen Saal des Vereins „Lebenshilfe Ostseekreis“. Erzieherin Andrea Dömer und Hebamme Susan Lindow beantworten Fragen rund ums Kind.

26.03.2019