Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Ribnitz-Damgarten sehen und mitnehmen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Ribnitz-Damgarten sehen und mitnehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 15.08.2019
Seit etwa einer Woche im Sortiment: Der Bernsteinlikör. Probiert hat ihm Stadtinfo-Mitarbeiterin Sarah Gustävel noch nicht. Quelle: Robert Niemeyer
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

„So vielfältig, wie die Menschen sind, so vielfältig sind auch die Fragen, die sie haben“, sagt Sarah Gustävel. Täglich schauen Urlauber und auch Einheimische bei der 29-Jährigen und ihren Kolleginnen vorbei, buchen Übernachtungen, suchen Geheimtipps für Ausflüge oder kaufen eine Eintrittskarte für ein Konzert. „Jeder Tag ist spannend“, sagt auch Gustävels Kollegin Solveig Kummerow. Die beiden sind in der Ribnitz-Damgartener Stadt-Informationen einer der ersten und wohl wichtigsten Anlaufpunkte für Ratsuchende, die die Bernsteinstadt entdecken wollen.

Und die Menschen lieben Ribnitz-Damgarten. „Die Leute sind begeistert von der Stadt“, sagt Sarah Gustävel. Und für alle Einheimischen, die sprichwörtlich immer was zu meckern haben am Erscheinungsbild Ribnitz-Damgarten: „Die Menschen loben vor allem, wie ordentlich und sauber es hier ist“, sagt Solveig Kummerow.

Und viele Menschen finden die Bernsteinstadt so toll, dass sie sie mit nach Hause nehmen. Auch dafür ist die Stadtinfo gewappnet. Zahlreiche Mitbringsel und Souvenirs sind bei Sarah Gustävel und Solveig Kummerow zu bekommen. Die OZ hat einmal geschaut, was die Renner im Souvenirverkauf sind.

Pragmatisch geparkt

Weniger Souvenir, eher Abscherung gegen Knöllchen: Die RDG-Parkscheibe. Quelle: Robert Niemeyer

Zugegeben, eine Parkscheibe mit Bernsteinstadt-Aufdruck ist jetzt nicht unbedingt das außergewöhnlichste Souvenir. Seit vier Jahren befindet sich die Plastik-Scheibe im Sortiment der Stadt-Information. „In den Sommermonaten verkauft sie sich besser als in den Wintermonaten“, sagt Solveig Kummerow. Das mag einerseits daran liegen, dass in der Hauptsaison, gerade an Tagen mit eher mittelmäßigem Wetter, deutlich mehr Menschen nach Ribnitz-Damgarten fahren. Es hat dann aber auch einen anderen, ziemlich pragmatischen Grund. Denn weil in Ribnitz an vielen Stellen eine Parkscheibe zum Parken benötigt wird, kaufen mehr oder weniger verzweifelte Autofahrer, die eben keine dabei haben, die Absicherung gegen das Knöllchen in der Stadtinfo. Und 3,50 Euro für die Parkscheibe sind sicherlich günstiger, als ein Strafzettel vom Ordnungsamt.

Besondere Momente mit 34 Umdrehungen

„Probiert haben wir ihn noch nicht“, sagt Sarah Gustävel. Doch wenn man der Beschreibung des Herstellers glauben mag, sorgt der Ostseegold Bernsteinlikör für einen besonderen Gaumengenuss. „Seit 2004 stellen wir in einem besonderen Verfahren aus handverlesenem Bernstein eine echte Rarität her“, heißt es von der Firma ARS Albrechts Raritäten und Spezialitäten. Aromen von Fichtennadel, Weihrauch und Sandelholz aus dem Harz der Bernsteinkiefer, aus dem vor 50 Millionen Jahren der Bernstein entstand, sorgen für einen besonderen Moment im Leben, heißt es weiter. Nun, vielleicht liegt es auch den den 34 Umdrehungen. Seit einer Woche im Sortiment der Stadtinfo, wird sich jedenfalls noch zeigen, wie sich der edle Bernsteintropfen verkauft. Im Bernsteinmuseum in Ribnitz ist er schon länger zu haben.

Der Bürgermeister-Schirm

Solveig Kummerow mit dem neuen Bernsteinstadt-Schirm, den sich der Bürgermeister gewünscht hatte. Quelle: Robert Niemeyer

Okay, ein Regenschirm ist jetzt nicht die ganz große Erfindung im Merchandising-Bereich. Doch der Schirm mit dem Bernsteinlogo wurde Überlieferungen zufolge auf den Wunsch eines einzelnen Bürgermeisters ins Sortiment übernommen. Ribnitz-Damgartens Stadtoberhaupt Frank Ilchmann hatte sich einen Bernstein-Regenschirm gewünscht und war auch gleich einer der ersten, der sich ein Exemplar zulegte. Polyester-Schirm, Holzgriff, 8,50 Euro. Der Absatz ist natürlich wetterabhängig. „Er eignet sich aber auch sehr gut als Sonnenschirm“, sagt Solveig Kummerow augenzwinkernd.

Liebe in den Sternen

Besonders beliebt bei Verliebten: Die Bernstein-Sternzeichen-Anhänger. Quelle: Robert Niemeyer

Ein besonders bei Pärchen beliebtes Souvenir sind die Sternzeichen-Anhänger aus Bernstein. „Die werden sehr gerne gekauft“, sagt Sarah Gustävel. Doch nicht nur bei Verliebten kommen die edlen Steinchen sehr gut an. „Die Sternzeichen-Anhänger sind auch ein beliebtes Geschenk, das Urlauber mitnehmen. Oft kommen Omas und Opas, die die Anhänger für ihre Enkelkinder kaufen“, so die 29-Jährige weiter.

Jung gewaschen

Die Bernsteinseife ist ein Verkaufsschlager, sagen Solveig Kummerow (l.) und Sarah Gustävel aus der Ribnitz-Damgartener Stadt-Information. Quelle: Robert Niemeyer

Aus der Not eine Tugend hat das Deutsche Bernsteinmuseum mit der Bernsteinseife gemacht. Die Seife lag ursprünglich auf der Toilette des Museums für die Gäste aus. Immer wieder aber verschwanden die Stücke. Aus dieser offensichtlichen Beliebtheit könnte möglicherweise Profit geschlagen werden. Und so landete die Bernsteinseife im Sortiment des Museums und seit einiger Zeit auch in der Stadtinfo. „Die Seife läuft wirklich gut“, sagt Solveig Kummerow. In der Seife ist Bernsteinpulver verarbeitet. Der darin enthaltenen Bernsteinsäure wird ein Anti-Aging-Effekt zugeschrieben. Macht also nicht nur die Haut sauber, sondern lässt sie auch jünger aussehen.

Neue Image-Broschüre

Seit Mai gibt es eine neue Image-Broschüre für Ribnitz-Damgarten. In dem 36 Seiten umfassenden Heft wird die Bernsteinstadt ausführlich vorgestellt, und das nicht nur aus touristischem Blickwinkel. „Schule, Infrastruktur, Vereine, die Broschüre zeigt auch, wie lebenswert Ribnitz-Damgarten ist“, sagt Christina Lohrmann vom Büro für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur der Stadtverwaltung. Deshalb sei das Image-Heft auch für Neubürger oder jene, die es werden wollen interessant.

Mehr zum Autor

Von Robert Niemeyer

Der Aktionstag am Samstag ist zugleich der 160. Geburtstag, Nachbarwehren gratulieren.

15.08.2019

Die geplant moderne Einrichtung in historischem Ambiente gewinnt langsam an Kontur. Der Bau der Ausstellung wurde nun in Auftrag gegeben.

15.08.2019

Am 8. September findet in Barth ein Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag statt. Gesucht werden noch Händler und Vereine, die sich beteiligen wollen.

15.08.2019