Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Ribnitzer HV verabschiedet sich mit 44 Toren
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Ribnitzer HV verabschiedet sich mit 44 Toren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 28.04.2019
Nick Meyer (am Ball) war mit elf Toren erfolgreichster Werfer beim RHV am letzten Spieltag. Quelle: Marco Schwarz
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Der scheidende Trainer des Ribnitzer HV hatte vor dem fast bedeutungslosen letzten Spieltag in der Handball-MV-Liga eines klar gestellt: „Wir wollen den Fans und uns einen vernünftigen Abschluss der Spielzeit bereiten und zeigen, wie schön Handball sein kann.“ Thilo Meyer wurde nicht enttäuscht. Seine Mannschaft war gegen die zweite Vertretung der Mecklenburger Stiere Schwerin II jederzeit Herr im eigenen Haus und setzte sich vor 180 Zuschauern mit 44:28 (21:13) durch. Die Ribnitzer beenden die Saison mit 22:22 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz.

„Für mich persönlich, die Mannschaft und die Zuschauer war das ein sehr schönen Saisonabschluss“, meine Thilo Meyer. Er lobte ausdrücklich seinen Vorgänger Philipp Kaiser. „Er hat ausgezeichnete Arbeit geleistet, viele neue Ideen eingebracht“, sagte er. Meyer war nach Kaiser Rückzug – aus privaten und beruflichen Gründen – interimsweise eingesprungen. In der kommenden Spielzeit werden Stephan Voss und Yan Vizhbovskyy (kommt als spielender Co-Trainer von Oberliga-Absteiger Bad Doberaner SV) die Mannschaft übernehmen.

Anzeige

Vor der Partie gegen Schwerin wurden Geschenke verteilt. Zunächst durfte sich das Team der B-Jugend, das kürzlich den Landesmeistertitel gewonnen hatte, die Ovationen des Publikums abholen. Dann lobte Bürgermeister Frank Ilchmann die Mannschaft und verteilte Gutscheine für die Boddentherme. „Das war eine ganz starke Saison von euch“, sagte Ilchmann.

Im Anschluss gab es Abschiedspräsente für Sebastian Ahrens, Carsten Schroth und Paul Evert. Sie werden den Verein verlassen und künftig wieder in ihrer Heimatstadt beim SV Motor Barth auf Torejagd gehen. Ribnitzer HV:Moritz, Kleinecke – Meyer 11, Dukart 10, Jacobsen 8, Wiegratz 5/5, Schroth 5, Nemcinov 2, Methling 1, Voss 1, Brandt 1, Bohnenstengel, Mehr. Siebenmeter:RHV 6/5, Stiere II 10/8. Strafminuten:RHV 2, Stiere II 10.

Marco Schwarz