Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Sonntag wird gewählt: Das sollten Sie wissen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Sonntag wird gewählt: Das sollten Sie wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 25.05.2019
Das Ribnitzer Rathaus: Am Sonntag entscheiden die Wähler, wer in die neue Stadtvertretung einzieht.
Das Ribnitzer Rathaus: Am Sonntag entscheiden die Wähler, wer in die neue Stadtvertretung einzieht. Quelle: Robert Niemeyer
Anzeige
Vorpommern-Rügen

Pünktlich um 8 Uhr am Sonntag öffnen die Wahllokale in den Landkreisen Vorpommern-Greifswald und Vorpommern-Rügen. Den Wählern wird dort bis 18 Uhr viel Papier in die Hand gedrückt. Die OZ erklärt, wie die Wahl funktioniert.

Stadtvertreterwahl Ribnitz-Damgarten: Wer will was?

Am Sonntag wird gewählt. Hier finden Sie sämtliche Artikel über die Ziele und Forderungen der Wählergruppen und Parteien zur Stadtvertretung Ribnitz-Damgarten.

Diese Kandidaten wollen in die Stadtvertretung

CDU setzt auf finanzielle Stabilität

Die Unabhängigen setzen auf soliden Haushalt

SPD für Drogerie-Markt im Zentrum und Apotheke im Boddencenter

FDP: Ribnitz-Damgarten treu bleiben

Die Linke hält an Haus des Gastes fest

Bürgerbündnis: Häfen entwickeln und Boddenwanderweg ausbauen

Grüne in Ribnitz-Damgarten fordern besseren Nahverkehr

AfD tritt erstmals zur Stadtvertreterwahl an

Bei den Kommunalwahlen geht es um die Zusammensetzung der Kreistage, Gemeinde- und Stadtvertretungen. Gleichzeitig bestimmen die Wahlberechtigten über die Mitglieder im Europaparlament. Die Adresse des nächstgelegenen Wahllokals ist auf der Wahlbenachrichtigung zu finden. Nicht zu vergessen ist der Personalausweis.

Stimmabgabe

Bei der Europawahl hat jeder Wähler eine Stimme und findet auf seinem Wahlzettel 40 Wahlvorschläge. Dagegen hat jeder Wähler bei den Kommunalwahlen drei Stimmen. Es ist möglich, alle Stimmen einem Bewerber zu geben. Dies wird als „Kumulieren“ (anhäufen) bezeichnet. Die drei Stimmen können aber auch auf mehrere Bewerber unterschiedlicher Listen verteilt werden, was „Panaschieren“ (französisch panacher – bunt machen) genannt wird. Der Stimmzettel ist auch gültig, wenn nur eine oder zwei Stimmen abgegeben werden. Ermittelt werden die Volksvertreter nach dem Auszählen der Stimmen durch ein rechnerisches Sitzzuteilungsverfahren, das sogenannte „Hare-Niemeyer-Verfahren“.

Während des gesamten Tages und vor allem am Abend gibt es aktuelle Informationen rund um die Wahlen in einem Live-Ticker der OZ. Unter www.ostsee-zeitung.de/wahl2019 erhalten Sie am Abend und bis tief in die Nacht ausführliche Informationen über die Ergebnisse aus Mecklenburg-Vorpommern und aus Ihrer Region. Der Ticker startet mit Öffnung der Wahllokale um 8 Uhr. Eingebunden in den Ticker werden auch Reaktionen, Eindrücke von Wahl-Partys und Videosequenzen.

In den ehrenamtlich verwalteten Gemeinden werden neben den Gemeindevertretern auch die Bürgermeister gewählt. Jeder Wähler hat eine Stimme, mit der er einen Kandidaten direkt wählt. Nach dem Mehrheitswahlrecht gewinnt derjenige, der die meisten Stimmen auf sich vereinen kann. Bei nur einem Bewerber für ein Bürgermeisteramt stimmen die Wähler mit Ja oder nein ab. Gewählt ist der Kandidat, wenn er mehr Ja- als Nein-Stimmen erhält. Die zweite Voraussetzung: Die Anzahl der Ja-Stimmen müssen mindestens 15 Prozent der Wahlberechtigten ausmachen.

Kann ich auch ohne Wahlberechtigung wählen gehen?

Ja, sagt der Bundeswahlleiter, sofern die Berechtigten im Wählerverzeichnis eingetragen sind. Wenn die Wähler eine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, können sie davon ausgehen, dass sie in das Wählerverzeichnis eingetragen sind. Falls die Wähler die Wahlbenachrichtigung nicht mit in den Wahlraum nehmen, können sie dennoch wählen. Allerdings müssen sie sich mit Personalausweis oder Reisepass ausweisen.

„Wenn Sie dagegen keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, könnte es sein, dass Sie nicht im Wählerverzeichnis eingetragen sind. In diesem Fall hat der Wahlvorstand Sie zurückzuweisen und Sie können nicht wählen“, so der Bundeswahlleiter.

Was ist bei der Stimmabgabe zu beachten?

Laut Bundeswahlleiter sind auch Doppelkreuze, Haken oder Punkte zulässig. Das Kreuz muss nicht einmal in den vorgesehenen Kreis gesetzt werden. Wichtig ist nur, dass eindeutig erkennbar ist, für welchen Politiker oder welche Partei gestimmt wird. Der Wählerwille muss eindeutig erkennbar sein.

Briefwahl

Steigende Zahlen gibt es bei der Briefwahl. „Diese wurde bereits zur Europa- und Kommunalwahl 2014 gut angenommen, nun scheinen es immer mehr zu werden, die dieses Instrument nutzen“, sagt Landeswahlleiterin Gudrun Beneicke. Bei der Bundestagswahl 2017 gaben beispielsweise im Landkreis Vorpommern-Rügen 25,3 Prozent der Wähler ihre Stimme per Brief ab. In Stralsund sind bei der aktuellen Kommunalwahl mit 5115 Briefwählern knapp 2000 mehr als bei der vergangenen Wahl dieser Art.

Allerdings ist es für eine Briefwahl für die aktuelle Kommunal- und Europawahl zu spät. Diese mussten bis Freitag 18 Uhr beantragt werden, für den Postweg hätten die Stimmzettel sogar bis zum 22. Mai abgegeben worden sein.

Im Amtsbereich Ribnitz-Damgarten hatten bis Freitag fast 1900 Wähler von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch gemacht. Im Amtsbereich Barth waren es bis dahin etwas mehr 900 Briefwähler.

In der Region Ribnitz-Damgarten werden 22 Gemeinden neue Gemeindevetretungen sowie in den Städten Ribnitz-Damgarten, Barth, Marlow und Bad Sülze neue Stadtvertretungen gewählt. Außer in Ribnitz-Damgarten, Barth und Marlow wählen die Bürger hier auch einen Bürgermeister bzw. eine Bürgermeisterin.

Die jeweiligen Verwaltungen veröffentlichen die Wahlergebnisse auf ihren jeweiligen Internetseiten. Die ersten vorläufigen Endergebnisse der Gemeinde- bzw. Stadtvertreterwahlen werden dabei gegen 22 Uhr erwartet. Zwischenstände werden teilweise veröffentlicht, etwa auf der Seite des Amtes Ribnitz-Damgarten oder auf der Seite des Amtes Barth.

Mathias Otto und Robert Niemeyer

Ribnitz-Damgarten Einsatz in Ribnitz-Damgarten - Feuerwehr rettet Schwanenfamilie
24.05.2019