Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Spannung und Klamauk an der Kaikante
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Spannung und Klamauk an der Kaikante
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:18 04.08.2019
Lasse Meyer (13), Marc Worm (13), Bjarne Bischoff (12) und Bèla Bischoff (12) waren nicht zu stoppen, das Team von "Apollo 11" holte sich beim 17. Damgartener Badewannenrennen den Siegerpokal. Quelle: Edwin Sternkiker
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Die vier Frauen von den Bernsteinreitern aus Hirschburg gaben alles. Am Ende konnte sich aber das Team RoBiBer (Robert Jürß, Birk Bischoff und Bernhard Steinhauer) durchsetzen und den ersten Vorlauf gewinnen. Den vier Bernsteinreiterinnen um Kapitänin Doreen Schleicher hatte der kurzzeitige Kontakt ihres Bootes (“Schneereiter“) mit der Kaimauer des Damgartener Hafens wertvolle Sekunden gekostet. Die beiden Mannschaften gehörten zu den insgesamt zehn Teams, die am Sonnabend beim Damgartener Badewannenrennen bei Kaiserwetter an den Start gingen und für tolle Stimmung sorgten.

Tolles Rahmenprogramm

Das Rennen erlebte im Rahmen des Damgartener Sommerfestes seine mittlerweile 17. Auflage. Dazu eingeladen hatten die Freiwilligen Feuerwehr Damgarten (Zug II) und das Kulturamt der Bernsteinstadt. Neben dem bunten Treiben auf dem Wasser erwartete die Besucher ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Spiel und Spaß für Kinder und Tanz unterm Sternenhimmel. Andreas Gohs von der Feuerwehr Damgarten, der gemeinsam mit Remo Maletz die Veranstaltung moderierte, schätzt, dass rund 2500 Zuschauer das Spektakel verfolgten.

Beim 17. Damgartener Badewannenrennen gingen zehn Boote an den Start. „Apollo 11“ gewann unangefochten.

Was so alles möglich ist, wenn Hobbytüftler ihrer Phantasie freien Lauf lassen, war schon beeindruckend. So bestach unter anderem das Boot der Bundeswehr Bad Sülze mit Mario Herr und Steffen Portius durch seinen eigenwilligen Antrieb quer zur Fahrtrichtung. Zu den Vehikeln, die an den Start gingen, gehörten auch die Boote der Damgartener Feuerwehr mit Thomas Freitag und Christian Dettmann und der Kameraden von der befreundeten Feuerwehr aus Fischbeck.

Für Abschleppaktion gab’s Extrabeifall

Die Feuerwehrmänner von der Elbe waren zum zweiten Mal in Damgarten dabei und gingen mit dem „Fischbecker Tanker“ an den Start. Der blieb dann allerdings im zweiten Vorlaufrennen auf halber Strecke liegen. Es gab Probleme mit dem Antrieb. Doch die Fischbecker bekamen Hilfe: Nachdem das Boot der Damgartener Feuerwehr die Ziellinie überfahren hatte, machten Thomas Freitag und Christian Dettmann kehrt und halfen ihren Kameraden, indem sie sie ins Schlepptau nahmen. Dafür gab’s einen Extra-Applaus von den Zuschauern.

Zu Siegern gekürt werden konnten dann am Ende des Tages Lasse Meyer (13 Jahre) Marc Worm (13), Bjarne Bischoff (12) und Bèla Bischoff (12). Die Jungs mit ihren silbernen Helmen legten mit „Apollo 11“ im Finale einen tollen Lauf hin und waren einfach nicht zu stoppen. „Die nächste Generation steht bereit“, konnte Andreas Gohs erfreut verkünden. Mit Hilfe des „Klatschometers“ wurde als diesjähriger Publikumsliebling das Team „Schneereiter“ (Doreen Schleicher, Sybille Gohs, Yvonne Kamarys und Franziska Neubert) ermittelt. Der Jury-Preis für den „Kreativsten Teilnehmer“ ging an die Bundeswehr Bad Sülze.

Edwin Sternkiker

Ribnitz-Damgarten Die schönsten Radtouren in Vorpommern-Rügen - Vom Zirkus zur Museumsscheune und zurück

Honigdieb, Freilichtmuseum, Wasserskianlage: Auf 34 Kilometern können Radler die Region südwestlich von Ribnitz entdecken.

04.08.2019

Ein Transporter ist in der Nacht zu Sonntag bei Prerow gegen einen Baum gekracht. Dabei wurden zwei Männer verletzt. Wie die Polizei feststellte, war der Fahrer betrunken.

04.08.2019

Große, kleine und vor allem alte Segelschiffe aus Deutschland und Schweden ziehen die Stralsunder und ihre Gäste an diesem Wochenende in den Bann und bei den beliebten Ausfahrten auf den Strelasund.

03.08.2019