Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Sporthallen: Vereine sollen sich an Betriebskosten beteiligen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Sporthallen: Vereine sollen sich an Betriebskosten beteiligen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:18 22.11.2014
Der Sportausschuss hat sich dafür ausgesprochen, dass die Vereine sich an den Betriebskosten der Sportstätten der Stadt beteiligen sollen. Auf dem Foto: Die Mühlenberghalle in Ribnitz.
Der Sportausschuss hat sich dafür ausgesprochen, dass die Vereine sich an den Betriebskosten der Sportstätten der Stadt beteiligen sollen. Auf dem Foto: Die Mühlenberghalle in Ribnitz. Quelle: Paula Mittermayer
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Die Vereine sollen sich künftig an den Betriebskosten der Sportstätten in Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen) beteiligen. Dafür sprach sich zumindest die Mehrheit der Mitglieder des Sportausschusses in ihrer jüngsten Sitzung aus. Die Nutzung der Hallen war für die Sportvereine der Stadt bisher kostenlos. Nach den neuen Plänen müssten erwachsene Vereinsmitglieder einen finanziellen Obulus entrichten.

Über die Höhe der Abgabe muss allerdings noch diskutiert werden. Konkrete Zahlen wollte Sportausschussvorsitzender Hans-Dieter Konkol deshalb vorerst nicht nennen. Die zusätzlichen Einnahmen sollen laut Stadt in die Aufrechterhaltung der Kinder- und Jugendsports fließen.

„Wir sind lediglich ein empfehlender Ausschuss“, erklärt Konkol. Über eine Änderung entscheidet letztlich die Stadtvertretersitzung.



Anika Hoepken

21.11.2014
21.11.2014
21.11.2014