Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Sportvereine müssen sparen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Sportvereine müssen sparen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:35 18.02.2015
Der Stadt Ribnitz-Damgarten gehören insgesamt vier Sporthallen, unter anderem die Mühlenberghalle.
Der Stadt Ribnitz-Damgarten gehören insgesamt vier Sporthallen, unter anderem die Mühlenberghalle. Quelle: Paula Mittermayer
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Die finanzielle Lage der Stadt Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen) ist prekär. Der Haushalt weist ein Defizit von rund 1,5 Millionen Euro auf. „Alle Ausschüsse müssen sich dringend Gedanken machen, wie sie die Kosten minimieren können“, erklärte der Vorsitzende des Sportausschusses, Hans-Dieter Konkol (CDU/FDP), zu Beginn der Sitzung am Montagabend. "Schließlich möchten wir doch nicht, dass der Stadt ein Haushaltssicherungskonzept auferlegt wird.“ Freiwillige Leistungen zu zahlen, würde dann immer schwieriger werden.

Im vergangenen Jahr wurden die 20 Vereine von der Stadt im Rahmen der Sportförderung mit insgesamt knapp 56 000 Euro unterstützt.

Einig war man sich, dass über die energetische Sanierung der Sporthalle Freundschaft nachgedacht werden muss. Die Kosten würden bei rund 800 000 Euro liegen. Möglich sei dabei eine Förderung von 30 Prozent. „Wir müssen wirklich überlegen, ob wir in alle Sporthalle so viel Geld reinpumpen müssen“, sagte Hans-Dieter Konkol.

Um weitere Sparmöglichkeiten auszuloten, werden zur nächsten Sitzung des Sportausschusses auch alle Vereine eingeladen.



Anika Hoepken

18.02.2015
Trinwillershagen - Jahrestreff zum Thema Hege
18.02.2015