Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Stadt will Weg für Lkw dichtmachen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Stadt will Weg für Lkw dichtmachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:45 25.06.2015
Lkw ab 3,5 Tonnen sollen auf diesem Abschnitt in Barth nicht mehr entlangfahren dürfen.
Lkw ab 3,5 Tonnen sollen auf diesem Abschnitt in Barth nicht mehr entlangfahren dürfen. Quelle: Detlef Lübcke
Anzeige
Barth

Ein Teil der Gemeindestraße zwischen Weidenweg und Douzettestraße soll in Barth (Landkreis Vorpommern-Rügen) für Lkw ab 3,5 Tonnen gesperrt werden. Das haben die Stadtvertreter mit einer großen Mehrheit beschlossen.

Ursprünglich wollte Abgeordneter Lothar Wiegand (Die Linke) diesen Abschnitt für Kraftfahrzeuge jeglicher Art sperren lassen. Der Fraktionsvorsitzende konnte sich damit jedoch nicht durchsetzen.

Als Grund führte Wiegand unter anderem auf, dass diese Abkürzung zwischen Stadtzentrum und Gewerbegebiet für den fließenden Fahrzeugverkehr nicht mehr benötigt werde.

Dieser Abschnitt werde jährlich mehrfach glattgeschoben und mit Schotter aufgefüllt. Das verursache für die Stadt erhebliche Kosten, sagte Wiegand.

Es gäbe schlechtere Wege in Barth, setzte FDP-Fraktionsvorsitzender Dirk Leistner dem Vorschlag der Komplettsperrung entgegen. „Ich weiß nicht, weshalb wir einen bestehenden Weg dichtmachen wollen“, so Leistner weiter.

Der Vorschlag, den Abschnitt lediglich für Lkw ab 3,5 Tonnen zu sperren, kam von der CDU-Fraktion. Und mit dieser Variante konnte dann auch die FDP leben.

Nun muss noch die Verkehrsbehörde des Landkreises Vorpommern-Rügen zustimmen.



Detlef Lübcke