Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Ungewöhnliche Inspektion am Kirchendach
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Ungewöhnliche Inspektion am Kirchendach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:34 05.08.2015
In einem Bootsmannstuhl sitzend, inspiziert Thomas Liess das Turmdach. Der Stuhl hängt am Haken eines 50-Tonnen-Autodrehkranes. Per Funk ist der Handwerker mit dem Kranführer verbunden.
In einem Bootsmannstuhl sitzend, inspiziert Thomas Liess das Turmdach. Der Stuhl hängt am Haken eines 50-Tonnen-Autodrehkranes. Per Funk ist der Handwerker mit dem Kranführer verbunden. Quelle: Volker Stephan
Anzeige
Barth

Um das schadhafte Dach der katholischen Kirche in Barth (Landkreis Vorpommern-Rügen) inspizieren zu können, hatte sich Thomas Liess einen 50-Tonnen-Autodrehkran bestellt. Am Kranhaken: ein Bootsmannstuhl, in den sich der Zimmerermeister setzte.

Für die Kran-Aktion habe er sich entschieden, um den aufwendigen und teuren Aufbau einer Rüstung zu vermeiden, erklärte er.

Obwohl die Backsteinkirche erst in den 1990er Jahren saniert worden ist, sind während der letzten Jahre immer wieder neue Schadstellen hinzugekommen - vor allem als Folge von Stürmen.

Lose Dachziegel schob Liess gleich an die richtige Position zurück. Lecke Dachrinnen dichtete er sofort ab. Defekte Dachpfannen können aber erst später ausgetauscht werden.



Detlef Lübcke