Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Vermisster Surfer tot gefunden
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Vermisster Surfer tot gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:20 02.05.2017
Bei der Suche nach dem Vermissten wurde ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Quelle: Stefan Sauer/dpa
Anzeige
Born

Ein 64-jähriger Surfer ist am Montag auf dem Saaler Bodden (Landkreis Vorpommern-Rügen) ums Leben gekommen. Stundenlang hatten Retter nach dem Vermissten gesucht. Im Schilf vor Born fanden sie am Abend den im Wasser treibenden leblosen Körper des Mannes aus Hamburg.

Der Surfer soll gegen 13 Uhr vom Campingplatz am Bodden in Born aufs Wasser gegangen sein. Zu der Zeit wurden Windböen bis zu 60 Stundenkilometer gemessen. Laut eines Sprechers der Polizei in Barth wurde der Mann seit 16.30 Uhr vermisst. Er war zuletzt in Höhe Neuendorf gesehen worden, so ein Feuerwehrsprecher. Kurz nach 19 Uhr war bereits sein Surfbrett samt Segel kurz nach 19 Uhr bei Barnstorf gefunden worden.

Im Einsatz waren unter anderen die Wasserschutzpolizei Stralsund sowie die Freiwillige Feuerwehr Born mit dem Wassergefahrenzug. Auch der Polizeihubschrauber sowie die Feuerwehr Ribnitz-Damgarten waren beteiligt, anfangs ebenso der Rettungshubschrauber „Christoph 47“. Insgesamt waren acht Feuerwehren rund um den Saaler Bodden im Einsatz.

Timo Richter

Fachgymnasium Velgast punktet mit familiärer Atmosphäre und Projekten

02.02.2018

Am Gymnasialen Schulzentrum Barth werden 787 Schüler unterrichtet. Das Konzept der Freiarbeit ist dabei ein wichtiger Baustein. Die Schüler sollen vor allem lernen, selbstständig zu arbeiten.

02.02.2018
Ribnitz-Damgarten OZ-Schulnavigator Teil 5: Die Regionale Schule „Rudolf Harbig“ - Tradition wird groß geschrieben

Die Ribnitz-Damgartener Schule punktet mit Projekten und Wettbewerben

02.02.2018