Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Vier Jahreszeiten: Bank setzt Versteigerung aus
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Vier Jahreszeiten: Bank setzt Versteigerung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 22.05.2014
Die Zwangsversteigerung des Gebäudekomplexes in Zingst, in dem das Hotel Vier Jahreszeiten betrieben wird, hat die Gläubigerbank auf Eis gelegt.
Die Zwangsversteigerung des Gebäudekomplexes in Zingst, in dem das Hotel Vier Jahreszeiten betrieben wird, hat die Gläubigerbank auf Eis gelegt. Quelle: Elisabeth Woldt
Anzeige
Zingst

Der Immobilienkomplex im Südosten Zingsts (Landkreis Vorpommern-Rügen), in dem das Hotel Vier Jahreszeiten betrieben wird, stand erneut vor der Zwangsversteigerung. Die Gläubigerbank, die HSH Nordbank, hat das Verfahren einstweilig eingestellt. Der Komplex soll nun außerhalb des Amtsgerichtes veräußert werden. Dem standen bislang Formalien wie bestimmte Grundbucheintragungen entgegen. Außerdem hatten noch nicht alle Miteigentümer der Immobilie ihr Okay für diesen Schritt gegeben. Ein halbes Jahr Zeit gibt sich die Bank, dern Verkauf über die Bühne zu bringen.

Auch nach dem Verkauf des Gebäudekomplexes wird darin nur ein Hotelbetrieb möglich sein. Das sieht die Bauplanung des Seeheilbades für den Bereich so vor, wie es seitens der Gläubigerbank heißt. Vier-Jahreszeiten-Geschäftsführer Christian Kermel will auch nach einem möglichen Eigentümerwechsel in dem Gebäude bleiben. Seitens der Bank werden dem 95-Zimmer-Haus gute Noten ausgestellt.



Timo Richter