Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Welle der Hilfsbereitschaft für den Vogelpark Marlow
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Welle der Hilfsbereitschaft für den Vogelpark Marlow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:47 07.04.2018
Fast 100 Helferinnen und Helfer beteiligten sich gestern in zwei Gruppen am Arbeitseinsatz im Vogelpark Marlow. Bevor es losging, versammelten sie sich am Eingang des Parkes. Diese Aufnahme zeigt die zweite Gruppe, die ab Mittag im Einsatz war. Quelle: Edwin Sternkiker
Anzeige
Marlow

Nachdem Ostern fast alle Volieren im Vogelpark Marlow (Vorpommern-Rügen) unter den Schneemassen zusammengebrochen waren, hat das große Aufräumen begonnen. Allein können die Mitarbeiter des Vogelparkes diese Arbeit allerdings nicht bewältigen. Deshalb wurde zu einem Arbeitseinsatz aufgerufen. Der fand am Freitag statt.„Insgesamt waren es knapp 100 Helferinnen und Helfer, die dem Aufruf gefolgt sind“, freute sich Franziska Haase aus der Marketingabteilung des Vogelparkes. Unter den Helfern befanden sich auch Marlows Bürgermeister Norbert Schöler und mehrere Stadtvertreter. Zum Teil waren Familien gekommen. Einige Helfer brachten Cutter-Messer mit, mit deren Hilfe die herunterhängenden Netze zerschnitten wurden. Andere rückten mit Harken an und säuberten die Wege.Außerdem mussten auch viele abgebrochene Äste weggeschafft werden.

Helfer kamen aus der gesamten Region

Zu denen, die dem Aufruf gefolgt waren, gehörte unter anderen Heike Westphal aus Tessin. Sie sorgte gemeinsam mit weiteren Helfern in der Pinguinanlage dafür, dass diese wieder in Ordnung kommt. Joachim Schade reiste aus Satow an. „Erst eine Woche vor Ostern waren mein Enkel und ich im Vogelpark und erlebten die tolle Flugshow. Als ich dann am Ostersonntag davon erfuhr, welche Schäden die Schneemassen angerichtet haben und von dem Aufruf hörte, war klar, dass ich helfe.“ Auch für die Marlowerin Anja Pfeiffer gab es kein langes Überlegen. Zusammen mit ihrer Tochter Annabel-Thea war sie in der Kaninchenanlage unterwegs. „Ich bin als Tagesmutter tätig und betreue fünf Kinder. Regelmäßig besuche ich mit ihnen den Vogelpark. Deshalb möchte ich dazu beitragen, dass er so schnell wie möglich genau so schön wird wie vor dem Schneechaos.“  Lisa Benthin aus Rostock, Theresa Schöler aus Marlow und Elena Hallier aus Neu Guthendorf packten in der Flamingoanlage mit an.

Große Spendenbereitschaft

„Die Hilfsbereitschaft der Menschen ist einfach überwältigend und macht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Vogelparkes Mut“, sagte Geschäftsführer Matthias Haase gestern. Und die Helfer seien sehr motiviert zu Werke gegangen, berichtete er weiter. „Die Aufräumarbeiten sind sehr gut vorangekommen. Damit wurde die Voraussetzung geschaffen, dass die Firmen, die mit der Reparatur bzw. dem Wiederaufbau der Volieren betraut werden, freie Bahn haben.“ Auch die Spendenbereitschaft ist sehr groß. Bis gestern Vormittag waren genau 96 056,64 Euro eingegangen. Doch bereits gegen Mittag konnte die 100 000-Euro-Marke Dank einer Spende der Sparkasse Vorpommern in Höhe von 5000 Euro überschritten werden. Der symbolische Scheck wurde gestern von Felix Maybauer, dem Leiter der Sparkassen-Filiale Marlow, und Reimo Nickel, Vertriebsdirektor Vorpommern-Rügen, an Matthias Haase übergeben. Nickel: „Der Vogelpark Marlow ist ein touristischer Leuchtturm in unserem Land. Für uns ist es deshalb eine Selbstverständlichkeit, ihn zu unterstützen“. Weitere 5000 Euro kommen von der Stadt Marlow. Einer von der Verwaltung eingebrachten Beschlussvorlage stimmten die Stadtvertreter in ihrer Sitzung am Mittwochabend einstimmig zu. Mit dieser Spende bringe die Stadtvertretung ihre Verbundenheit mit dem Vogelpark zum Ausdruck und gebe den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch ein Stück weit Motivation, so Bürgermeister Norbert Schöler (CDU). Heute öffnet der Vogelpark nach der Schneekatastrophe wieder seine Pforten. Die eingestürzten Volieren werden zwar weiterhin geschlossen bleiben, aber die Tier- und Flugshows sowie die Schaufütterungen finden statt. Alle Spielplätze können genutzt werden, und auch die Imbisse sind geöffnet.

Edwin Sternkiker

Mehr zum Thema

Das Ausmaß der Zerstörung im Vogelpark Marlow übertrifft die ersten Schätzungen deutlich. Das Land unterstützt den Wiederaufbau der zerstörten Volieren. Welle der Hilfsbereitschaft auch aus der Bevölkerung.

04.04.2018

Am Wochenende will der Park in Marlow seine Pforten wieder öffnen. Die zerstörten Volieren bleiben jedoch noch geschlossen.

03.04.2018

Das Osterwochenende 2018 wurde zu einer Katastrophe für den Vogelpark Marlow. Schnee riss alle großen Volieren nieder, etwa 50 Tiere entwichen. Mit dem Tauwetter zeigen dramatische Bilder nun das ganze Ausmaß der Zerstörung. Doch es gibt Hoffnung.

03.04.2018

Teilnehmer wollen weiterhin für den Erhalt der Bahnstrecke Barth-Velgast kämpfen, die als Voraussetzung für den Bau der Darßbahn gilt.

06.04.2018

Landesklasse: Begegnung wurde auf den Sportplatz am Schulring 7 verlegt / Rot-Weiße wollen Gegner aus Ribnitz-Damgarten unter Druck setzen.

06.04.2018

. Wo sich sonst gemütlich der Ribnitzer Klosterbach schlängelt, breitet sich nach der Schneeschmelze und dem vielen Regen eine große Wasserfläche aus.

06.04.2018