Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Zingster Jugendherberge neue Packstation für Bio-Brotboxen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Zingster Jugendherberge neue Packstation für Bio-Brotboxen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 25.09.2019
In der Jugendherberge in Zingst wurden Bio-Brotboxen für sieben Schulen in der Region gepackt. Quelle: Timo Richter
Anzeige
Zingst

Mehr als 275 Kinder in sieben Schulen in Barth, Lüdershagen, Ribnitz-Damgarten, Prerow, Velgast und Zingst haben am Mittwoch erstmals seit dem Jahr 2011 wieder eine Bio-Brotbox. Organisiert wird die Aktion vom Verein Ländlichfein unter Mitwirkung zahlreicher Beteiligter. Ziel der landesweiten Aktion ist es, die Schulbeginner für ein gesundes Frühstück zu begeistern.

Weil es für die Region zuletzt keine Packstation gab, mussten die Schüler auf das gemeinsame Frühstück verzichten. Nun ist die Jugendherberge in Zingst eingesprungen. Dort wurden die Boxen für die Kinder gepackt. Im Speisesaal der Jugendherberge war zum einen ausreichend Platz für das Füllen der Boxen mit den Nahrungsmitteln. Zum anderen waren dort auch genügend Kapazitäten, die einzelnen Zutaten zu lagern und nicht zuletzt konnten dort auch die Anforderungen an Hygiene und Kühlung erfüllt werden.

Anzeige

Langjährige Unterstützung

„In einem Flächenland wie Mecklenburg-Vorpommern ist es gar nicht so einfach, alle Bereiche abzudecken“, sagt Miriam Gedrose, Sprecherin des Landesverbandes MV des Deutschen Jugendherbergswerks. Weniger Probleme gebe es in den Städten, größere in Randbereichen. „Aber da sind wir mit unseren Jugendherbergen.“

In Zingst habe sich ein Team gefunden, dass sich bereit erklärt habe, die knapp 300 Bio-Brotboxen zu befüllen. Das Jugendherbergswerk unterstützt die Aktion bereits seit einigen Jahren mit einem Gewinnspiel. Weil auch in den Küchen der Einrichtungen 20 Prozent der verwendeten Lebensmittel aus biologischer Produktion stammen, war der Weg, in einem „weißen Bereich“ als Packstation einzuspringen nicht weit.

Hohe Aufmerksamkeit

Insgesamt 6500 Erstklässler aus 117 Schulen erhalten in diesem Jahr die Bio-Brotbox. Das sind etwa 600 Schüler mehr als noch im Vorjahr. „Mit der Bio-Brotbox wollen wir gerade zum Einstieg in das Schulleben deutlich machen, wie wichtig es ist, dass Kinder jeden Tag ein gesundes Frühstück bekommen. Zu diesem Zeitpunkt ist die Aufmerksamkeit von Kindern und Eltern hoch, denn es sind noch keine Pausenbrot-Gewohnheiten entwickelt“, sagte Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus zu der Aktion. Ziel ist, dass bis zum Jahr 2022 alle Erstklässler in Mecklenburg-Vorpommern die Bio-Brotbox erhalten.

Besondere Ausrichtung

Längst gewandelt hat sich das Erscheinungsbild von Jugendherbergen, sagt Miriam Gedrose. Für jedes einzelne Haus gelten gewisse Qualitätsstandard. Die Jugendherbergen seien in bestimmte Kategorien eingeteilt. Das reiche von Basis-Ausstattung bis in den Premium-Bereich.

Ausstattung auf der einen Seite und Angebote auf der anderen Seite sind der Sprecherin zufolge entscheidend für Empfehlungen. So gebe es Herbergen, die besser für musikalisch ausgerichtete Gruppen geeignet sind, andere wiederum sind besser für Sportgruppen.

Meist reisen Gruppen an

Die Jugendherbergen in Zingst und Ibenhorst bei Born eigneten sich Miriam Gedrose besonders für Kinder im Grundschulalter. Letztere ist wegen der Zimmerstruktur aber auch bei Familien beliebt. Gerade in der Jugendherberge Ibenhorst gebe es ein breites umweltpädagogisches Angebot. Die Unterkunft beispielsweise in Binz auf Rügen sei dagegen eher etwas für Jugendliche, die sich abends auch schon mal auf der Promenade aufhalten wollten.

In Mecklenburg-Vorpommern sind rund 30 Prozent der Gäste Familien, den Löwenanteil der Besucher machen mit mehr als 60 Prozent Schulklassen und Jugendgruppen aus. Das ist auch der Grund, warum der Landesverband MV des Deutschen Jugendherbergswerks Empfehlungen für einzelne Häuser ausspricht. Lehrer oder Gruppenleiter wollten in der Regel nicht lange suchen müssen. Die Empfehlungen ließen Rückschlüsse auf das Angebot in den betreffenden Häusern zu.

Mehr zum Autor

Von Timo Richter