Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Akrobatische Premiere am Jagdschloss Granitz
Vorpommern Rügen Akrobatische Premiere am Jagdschloss Granitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 24.07.2018
Binz

Am Dienstag zeigten zwölf junge Artisten vom Kinder- und Jugendcircus „Ostsee’O’lini“ vor außergewöhnlicher Kulisse ihr Können. Auf dem Vorplatz am Jagdschloss Granitz jonglierten sie mit Keulen, Bällen und Tüchern, fuhren Einrad (Foto) und balancierten auf einer großen Kugel. Der Zirkus ist Teil des TSV 1860 Stralsund und hat über 40 Mitglieder im Alter ab fünf Jahren. Mehrmals wöchentlich trainieren sie ihre Tricks.

Vor dem Jagdschloss in Granitz zeigten die Mitglieder vom Zirkus aus Stralsund (TSV 1860 Stralsund) ihr Können. Quelle: Dana Frohbös

Am Mittwoch, den 25. Juli 2018 treten die Artisten von 11 bis 17 Uhr in der Kurmuschel in Göhren auf. Um 21 Uhr gibt es eine Feuershow.

Zu Gast auf Veranstaltungen

Auftritte haben sie auf den unterschiedlichsten Events. „Meist sind wir da, wo viel Laufpublikum ist und auch Kinder erwartet werden“, sagt Trainerin Manuela Reim, „wir haben so viel Konsum und möchten die Kinder dazu bringen, aktiv zu konsumieren“. Und dieses Angebot wird gerne angenommen. Auch viele Urlauber und einheimische Kinder nutzten die Mitmachaktion, um Kunststücke zu üben. Dabei schlüpfen die jugendlichen Artisten dann selbst in die Rolle des Lehrers.

Mitmachaktion für Kinder

„Hier ist es gar nicht so leicht, den Kindern die Kunststücke beizubringen“, sagt die 17-jährige Sophie aus Stralsund. „Normalerweise trainieren wir in der Halle auf Parkettboden und können uns bei ersten Versuchen auf dem Einrad an der Sprossenwand festhalten“. Auf dem sandigen Vorplatz am Schloss ist das nicht möglich. Die achtjährige Anna aus Garftitz versucht es aber trotzdem und wird bei ihren ersten Runden von Sophie und einer Kollegin gestützt. „Das Helfen gehört genauso zu unserem Hobby wie die Auftritte“, sagt sie, „und das Strahlen in den Augen der Kinder freut einen dann auch“.

Dana Frohbös

Mit extrem langen Belichtungszeiten arbeitet der Stralsunder Fotokünstler Volkmar Herre. In seiner Lochkamera wird das Fotopapier mitunter über ein Jahr lang belichtet. Zu sehen sind die Arbeiten jetzt auf Rügen.

24.07.2018

Linken-Politiker am 11. August im Parkhotel zu Gast

24.07.2018

Fotograf Volkmar Herre hat 375 Tage lang das Licht an der Pfarrkirche Altenkirchen gebündelt

24.07.2018