Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Anzeichen frühzeitig erkennen
Vorpommern Rügen Anzeichen frühzeitig erkennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.01.2016
Anzeige

Wem bekannt ist, dass Allergien in der Familie vorkommen, sollte bei der ersten Ernährung seines Babys besondere Vorsicht walten lassen. Wichtig ist hier nicht die Vermeidung von Lebensmitteln, sondern das schrittweise Vorgehen. So wissen Eltern genau, worauf ihr Baby allergisch reagiert. Ein wunder Po, Ausschläge oder Nesselsucht können Anzeichen für eine Nahrungsmittelunverträglichkeit sein. Zeigt das Baby nach dem Essen Anzeichen von Luftnot, sofort den Notarzt verständigen.

Wer unsicher ist, welche Nahrungsmittel für sein Baby geeignet sind, kann sich an seine Hebamme wenden. Sie ist speziell auf die Ernährung von Babys geschult. Auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (www.kindergesundheit-info.de) und das Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft (www.gesund-ins-leben.de) bieten auf ihren Internetseiten ausführliche Informationen rund um die erste Ernährung und Allergien.



OZ

Nach einer abenteuerlichen Boddenfahrt im Nebel ist das Boot nach 20 Jahren von Freest auf die Insel heimgekehrt und wird ab Mai am Baaber Hafen als Imbiss eröffnet

11.01.2016

Zusätzliche Spielplätze im Vogelpark in Marlow. Sanierung der Erdholländermühle in Steinhagen. Entwicklung eines Erlebnispfades im Trebeltal.

11.01.2016

Rügener Eltern wissen meist um die Fallstricke in der Ernährung im ersten Lebensjahr

11.01.2016