Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Aus der Traum: Bergen bekommt keine Schwimmhalle
Vorpommern Rügen Aus der Traum: Bergen bekommt keine Schwimmhalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:24 30.01.2019
Es gab in den vergangenen Jahren mehrere Versuche, ein Schwimmbad in Bergen zu etablieren. Quelle: Frank Söllner
Bergen

Ein Sportschwimmbad in Bergen: Viele Einwohner wünschen sich seit Jahren, dass ein Projekt in dieser Größenordnung realisiert wird. Doch dieser Traum ist geplatzt. Die Stadtvertreter haben am Mittwochabend nach langer Diskussion mehrheitlich dagegen gestimmt. Zwei wichtige Fragen haben sich bei den Stadtvertretern in den vergangenen Wochen ergeben: Wie ist die Finanzierung geregelt? Wie kann die Schwimmhalle dauerhaft betrieben werden?

Für dieses Millionen-Projekt hätte die Stadt Förderung vom Land bekommen, aber auch einen Kredit aufnehmen müssen. Für den jährlichen Betrieb wollten sich Stadt und die Bergener Wohnungsgesellschaft (BeWo) die Kosten in Höhe von 600 000 Euro teilen. Eine Bedarfsanalyse und Machbarkeitsstudie des städtischen Bauamtes war auch trotz der hohen Summe zu dem Ergebnis gekommen, dass sich eine Schwimmhalle für Bergen lohnen würde.

OZ

Geräuschlos geht der Weggang von Matthies Knuth und Hans-Joachim Kröning von der SPD-Fraktion nicht vonstatten. Die beiden Männer sollen nicht mehr in ihren Ausschüssen wirken dürfen.

30.01.2019

Mit „Rügen malt“ haben Rügens Hobbykünstler erstmals in einer umfassenden Ausstellung die Möglichkeit erhalten, ihre Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen.

30.01.2019

Entwurf sorgt für Zündstoff: Rund 100 Einwohner, Vermieter, Gastronomen und Gewerbetreibende kamen zur Infoveranstaltung der Verwaltung.

30.01.2019