Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Autofahrer fährt auf Rügen Radfahrer-Familie mit zwei Kindern um und flieht
Vorpommern Rügen Autofahrer fährt auf Rügen Radfahrer-Familie mit zwei Kindern um und flieht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 29.07.2019
Gegen einen Autofahrer von der Insel Rügen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht ermittelt. Quelle: dpa
Anzeige
Garz/Berlin

Nach dem Unfall einer Familie aus Berlin beim Radfahren auf der Insel Rügen ermittelt die Polizei gegen den Autofahrer und mutmaßlichen Unfallverursacher. Es bestehe der Verdacht der Unfallflucht und fahrlässigen Körperverletzung, wie ein Polizeisprecher am Montag erklärte. Der 77 Jahre alte Autofahrer war am Freitag beim Überholen zwischen Kasnevitz und Garz (Vorpommern-Rügen) mit mindestens einem der vier Radler kollidiert. Danach stürzten alle vier Radfahrer in den Straßengraben, der Autofahrer sei weitergefahren.

Der 52 Jahre alte Vater wurde lebensgefährlich verletzt, sein Zustand soll weiter kritisch sein, hieß es bei der Polizei. Die 47 Jahre alte Mutter und die beiden 13 und 15 Jahre alten Söhne wurden leicht verletzt. Der Autofahrer von der Insel Rügen habe später seinen Angehörigen davon erzählt, die sofort die Polizei eingeschaltet hätten.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.08.

Winfried Wagner/dpa