Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Bürgerzorn gegen Bauvorhaben
Vorpommern Rügen Bürgerzorn gegen Bauvorhaben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 10.03.2015
Bürger protestierten gegen die Baupläne am Ortsrand von Göhren. Quelle: Christian Rödel
Anzeige
Göhren

Rund 40 aufgebrachte Bürger veranstalteten eine Protestaktion gegen die geplante Bebauung im Außenbereich des Ostseebades Göhren im Südosten der Insel Rügen. Dazu hatte die vor knapp vier Wochen gegründete Bürgerinitiative Lebenswertes Göhren (BILG) relativ spontan am Sonntagabend aufgerufen.

Die Akzent Waldhotel GmbH will auf einem 15 000 Quadratmeter großen Areal an der Alten Försterei 33 Bauplätze für Ein- und Zweifamilienhäuser (keine Ferienwohnungen) schaffen, außerdem zwei Häuser mit jeweils acht (Mitarbeiter-)Wohnungen. Damit soll die Nachfrage von jungen Leuten und Arbeitskräften nach bezahlbarem Wohnraum befriedigt werden.

Doch damit sei die landschaftliche Idylle bedroht, so der Tenor unter den Wutbürgern, die den Wohnraumbedarf mit den beiden laufenden Bebaungsplänen für Wohngebiete am Hövt als gedeckt sehen. 

Den B-Plan Nr. 23 „Wohngebiet am Stabenweg“ hatten die Gemeindevertreter nach zweijähriger hitziger Debatte Ende letzten Jahres auf den Weg gebracht.

"Es gab für dieses Bauvorhaben einen Blankobeschluss, und so etwas hat es bei den bisherigen 26 B-Plänen noch nicht gegeben“, lautete der schwerwiegende Vorwurf von Bernd Elgeti, Bauingenieur aus Göhren und ehemaliges Mitglied im Bauauschuss der Gemeindevertretung. „Wir sind für eine behutsame und ganzheitliche Entwicklung des Ostseebades und somit gegen eine Bebauung des Außenbereiches der Gemeinde“, heißt es in einem Positionspapier der BILG. Den aufgebrachten Bürgern der Initiative fehle zudem eine „Feststellung des Bedarfs an dauerhaft zu nutzenden Wohnraum“.

 



Gerit Herold

Das Ehepaar nimmt für zehn Jahre die Patenschaft für das Denkmal des Stadtgründers im Schlossopark Putbus. So kann die Statue im Winter eingehaust werden.

10.03.2015

Bei der Versteigerung der Norddeutschen Grundstücksauktionen AG in Rostock kamen zwei Objekte und vier Grundstücke von Rügen unter den Hammer.

10.03.2015

Angela Merkel besucht am kommenden Donnerstag Bergen.

09.03.2015