Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen CDU-Pläne sollen Aufgaben der Bürgermeisterin neu regeln
Vorpommern Rügen CDU-Pläne sollen Aufgaben der Bürgermeisterin neu regeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:45 01.07.2015
Oliver Cornelius (GBB, links) und Axel Thiede (CDU).
Oliver Cornelius (GBB, links) und Axel Thiede (CDU). Quelle: Manuela Wilk, Archiv / Montage: Haberer
Anzeige
Bergen

Die CDU sorgt mit neuen Regeln für die Arbeit der Bürgermeisterin unter den Stadtvertretern der Linkspartei und des Grünen Bündnis Bergen (GBB) für helle Aufregung. Mittwochabend soll auf der Volksvertretersitzung auf Antrag der CDU/FDP-Fraktion nämlich eine neue Hauptsatzung beschlossen werden, die den Handlungsspielraum der Verwaltungs-Chefin empfindlich einschränkt. Demnach soll die Bürgermeisterin künftig für alle Ausgaben den Segen des Hauptausschusses holen, die über 2500 Euro liegen.

Auch würde die Rathaus-Chefin nach der neuen Hauptsatzung bis in die untersten Gehaltsgruppen kaum noch über die Zusammensetzung ihres Mitarbeiterstamms verfügen können, ohne vorher den Hauptausschuss um Erlaubnis gefragt zu haben.



Jens-Uwe Berndt