Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Caspar David Friedrich in das Hier und Jetzt gehoben
Vorpommern Rügen Caspar David Friedrich in das Hier und Jetzt gehoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:36 18.06.2018
Romantische Überraschung: Der Künstler Hiroyuki Masuyama (l.) schenkt Frauke Rauner und Wolf Stein, die sich am Sonnabend im Nationalparkzentrum das Ja-Wort gaben, zur Hochzeit eine von Caspar David Friedrich inspirierte Fotoarbeit „Auf dem Segler“. Rechts im Bild Galeristin Susanne Burmester. Quelle: Uwe Driest
Anzeige
Putbus

Am Königsstuhl, einem „Original-Schauplatz der Romantik“ fand die erste von drei Rügener Vernissagen statt, zu denen das Netzwerk „Natürlich romantisch“ anlässlich des 200. Jahrestages der Hochzeitsreise von Caspar David Friedrich lud. Der berühmte Maler der Früh-Romantik hatte Anfang des Jahres 1818 seine 19 Jahre jüngere Caroline geheiratet und ihr im darauffolgenden Sommer seine Heimat gezeigt und seinen Eltern vorgestellt.

Aus diesem Anlass richteten die Organisatoren eine Hochzeit für ein junges Paar aus. Die Ausschreibung gewannen die gebürtige Greifswalderin Frauke Rauner und Wolf Stein, die sich am Sonnabend im Nationalparkzentrum das Ja-Wort gaben. Im Anschluss eröffnete die Ausstellung „1818 | 2018“mit digitalen Fotocollagen des japanischen Künstlers Hiroyuki Masuyama zu Werken von Friedrich. Im Nationalpark-Zentrum Königsstuhl hängt eine Adaption des berühmten Bildes „Kreidefelsen auf Rügen“, das Friedrich im selben Jahr schuf. Eine seiner Arbeiten, das Bild „Auf dem Segler“, schenkte der Künstler den frischgebackenen Eheleuten. „Auch deswegen werden wir diesen Tag immer in bester Erinnerung halten“, freute sich das Paar.

Route der Norddeutschen Romantik

In einer weiteren Ausstellung im „Circus Eins“ in Putbus sind weitere 20 Arbeiten des Japaners zu sehen. Darunter auch eine Interpretation des verschollenen Gemäldes „Landschaft mit Regenbogen“ sowie Fotomontagen zu den Gemälden „Mondaufgang über dem Meer“ und „Auf dem Segler“. Zum dritten Kunstort wurde die kleine Kapelle von Kasnevitz. „Mit der dreiteiligen Ausstellung bieten wir Gästen und Einheimischen ein kulturelles Highlight in diesem Sommer und lenken den Blick auf die eindrucksvollen Originalschauplätze der Romantik, die wir in Vorpommern haben“ meinte Tilo Braune Vorsitzender des Tourismusverbandes Vorpommern. „Ich bin ein riesengroßer Fan unserer eigentlichen Kultur-Hauptstadt Vorpommern“, lobte auch Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann (SPD), der vor zehn Tagen heiratete. Die mit EU-Mitteln geförderte Route der Norddeutschen Romantik“, führt bisher von Greifswald nach Wolgast und nicht nach Rügen. Internet: romantik.vorpommern.de.

Driest Uwe

Mehr zum Thema

Auf der Friedhof in Hornstorf bei Wismar werden immer wieder Pflanzen von den Ruhestätten gestohlen. Laut Polizei sei das zwar selten, aber kein Einzelfall. Auch andere Friedhöfe in Nordwestmecklenburg beklagen Diebstähle.

14.06.2018
Kultur Ausstellung in London - Frida Kahlo macht sich zurecht

Malerin, Stilikone, Frauenrechtlerin, Revolutionärin: Zuschreibungen, die mit Frida Kahlo verbunden sind. Eine neue Ausstellung in London beleuchtet Kahlos ganz besondere Art der Selbstfindung.

15.06.2018

Migration, hohe Jugendarbeitslosigkeit, Mafia-Verbrechen: Wenn eine Stadt von Problemen und Herausforderungen unserer Zeit erzählen kann, dann ist es Palermo. Eine Kunst-Ausstellung macht sich das zunutze.

17.06.2018

Sonderausstellung von „DDR-Mode für Freizeit und Urlaub“ des Leipziger Vereins „Chic im Osten“ im Bergener Museum

18.06.2018

Nach dem 3:1-Sieg über den VfL Bergen schließen die Kicker aus dem Ostseeheilbad die Saison in der Landesliga Ost auf Platz eins ab.

17.06.2018

Das erstes Schülerbandtreffen in Bergen am Wochenende war ein großer Erfolg

17.06.2018