Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen DLRG-Schwimmer retten zwei Menschen vor dem Ertrinken
Vorpommern Rügen DLRG-Schwimmer retten zwei Menschen vor dem Ertrinken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 25.08.2019
Eine Rettungsschwimmerin der DLRG springt ins Wasser. (Symbolbild) Quelle: Marcel Kusch/dpa
Anzeige
Rostock

Am Sonntag haben Rettungsschwimmer der DLRG in gleich zwei Fällen in der Ostsee Menschen vor dem Ertrinken gerettet. In Graal-Müritz bei Rostock wurde eine etwa 80-jährige hilflose Frau aus einem unbewachten Badebereich der Ostsee gerettet. Sie hatte vermutlich Kreislaufprobleme, wie André Rieckhoff vom DLRG-Landesverband berichtete. Die Frau kam nach der Notfallversorgung ins Krankenhaus.

Fast zeitgleich wurde in Göhren auf Rügen ein 68 Jahre alter Mann aus einer Notlage befreit. Wie Wachleiter Patrick Nett sagte, hatte er in einem bewachten Badebereich in Höhe der Badebegrenzungsbojen aus Erschöpfung heraus nach Hilfe gerufen. Zwei Rettungsschwimmer hätten ihn aus dem Wasser geholt. Nach der Erstversorgung wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Lesen Sie auch:

Tragischer Unfall: Lebensretter verunglücken in Zingst mit Quad – zwei Schwerverletzte

Von dpa/RND

Bevor am Sonnabend im Sicherheitstechnischen Zentrum der Hansestadt in der Seestraße das große Hoffest zum 60. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr startete, machten sich 35 Fahrzeuge auf den Weg zur Party.

25.08.2019

Das neue Sanddorn-Königspaar Stephanie I. und Sebastian I. quittierte für einen Tag den Dienst bei den Störtebeker Festspielen, um das Amtsjahr in Glowe antreten zu können.

25.08.2019

Trotz sofort greifender Rettungskette konnte der Schwimmer, der am Freitag von einem Motorboot erfasst wurde, nicht gerettet werden. Am Wochenende war der Strand wieder gut gefüllt und die Rettungsschwimmer wieder einsatzbereit auf ihren Türmen.

25.08.2019