Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen „Das perfekte Dinner“: Dieser Mann aus Baabe kocht vegetarische Thali-Platte
Vorpommern Rügen „Das perfekte Dinner“: Dieser Mann aus Baabe kocht vegetarische Thali-Platte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:14 05.09.2019
Frithjof Bluhm aus Baabe kochte im TV ein ayurvedisches Gericht. Quelle: Uwe Driest
Anzeige
Baabe

„Ich habe die Sendung eigentlich nie wirklich gesehen, höchstens mal etwas mitbekommen, wenn sie bei Freunden nebenbei lief“, erzählt Frithjof Bluhm. Der betreibt gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Beate Malling in Baabe das YOGAmar, wobei „mar“ für „Meditation, Ayurveda und Rügen“ steht.

Anders als die meisten seiner Mitstreiter hatte sich Frithjof Bluhm nicht bei der Redaktion des „Perfekten Dinner“ beworben, sondern wurde vom Sender angeschrieben. „Die werden wohl auf unserer Homepage gesehen haben, dass wir ayurvedische Kochkurse anbieten“, vermutet er. Das sei schließlich nicht alltäglich, zumal er ein vegetarisches Gericht vorgestellt habe.

Anzeige

Zeit Jahrzehnten Vegetarier

Mit Unterbrechung ist Frithjof Bluhm schon seit Jahrzehnten Vegetarier. „Waren es zunächst ethische Gründe, weil ich nicht wollte, dass Tiere für mein Essen sterben, kamen später auch gesundheitliche hinzu.“ Schließlich warnt auch die Weltgesundheitsorganisation vor zu viel Fleischkonsum.

Fünf Hobbyköche von der Insel Rügen und aus Stralsund kochen in dieser Woche beim „perfekten Dinner“ um die Wette auf dem TV-Sender Vox um die Wette.

In seinem früheren Leben arbeitete Frithjof Bluhm als „Rigger“, Höhenarbeiter, und schleppte schwere Scheinwerfer und andere Technik in den Himmel über eine Veranstaltungsbühne, bevor er sich erst in seine Beate und dann in deren Heimatinsel verliebte. Beate Malling ist in Binz geboren und gründete die Yoga-Schule in Baabe. Die Leidenschaft für das Kochen weckten Oma und Mutter. „Die stellten ihre Zutaten noch weitgehend von Hand her und verzichteten auf alles, was aus der Tüte kommt.“

„Nahrung ist Medizin“

„Nahrung ist Medizin, aus der der Körper seine Substanz und Energie bezieht“, sagt der Yoga-Lehrer. „Es geht bei der Nahrung um die energetische Information und nicht um das Stoffliche.“ Das könnte etwa soviel heißen wie „Qualität statt Quantität“ oder „man ist, was man isst“. Jedenfalls brauche, wer richtig isst, keine Medizin. In der westlichen Welt dagegen gelte Nahrung eher als Genussmittel und genießen wollten manche Menschen eben so viel wie möglich.

Bei der Ernährungsberatung kooperiert Frithjof Bluhm mit dem indischen Arzt Raghavendra Shetty, der Beratungen auch in einem Binzer Hotel durchführt und auch beim Kochduell half. Der Mediziner assistierte als Schnippelhilfe und zerkleinerte Datteln und Gemüse. „Das war zwar kochen unter Bedingungen von Big Brother, hat aber trotzdem total viel Spaß gemacht. Unsere Küche ist so klein, dass sich die Ton-Assistenten in die Ecken kauern mussten, um nicht mit ins Bild zu geraten.“

Suche nach den richtigen Gewürzen

Normalerweise begleite das Kamerateam auch den Einkauf der Kandidaten. „Weil aber die Zutaten für ein ayurvedisches Gericht nicht im Supermarkt um die Ecke zu haben sind, besorgte ich Datteln, Cashew-Nüsse und Gemüse in Bio-Qualität aus dem Bioladen von Putbus und dem Binzer Reformhaus im Vorfeld.“ Dort führt er auch ayurvedische Kochkurse durch, weswegen Inhaberin Heike Reetz stets die notwendigen Gewürze für die indische Küche bereithält.

Als Starter vor dem Drei-Gänge-Menü gab es Dattel-Bällchen und als Vorspeise frittierte Gemüsebällchen mit einer Joghurt-Minz-Soße. Beim Hauptgericht, der Thali-Platte, befinden sich in der Mitte des Tellers Dahl (Linsen) und Reis, um das verschiedene Chutneys und zwei Gemüsebeilagen angeordnet sind.

Zur Sendung will Frithjof Bluhm am Freitagabend gemeinsam mit seiner Beate vor dem Fernseher sitzen. Den Trailer sah er schon. „Es ist befremdlich, sich selber im Fernsehen zu sehen. Die Selbstwahrnehmung weicht doch sehr ab von dem, was man dann zu Gesicht bekommt“, sagt er schmunzelnd.

Infos zum YOGAmar

Mehr zum Thema:

„Das perfekte Dinner“: Darum kocht Maika aus Stralsund Königsberger Klopse „Deluxe“

„Das perfekte Dinner“: So hat sich Martina in Rügen verliebt!

„Das perfekte Dinner“ auf Rügen und in Stralsund: Diese Hobbyköche sind dabei

Von Uwe Driest