Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Demo für Treppe am Königsstuhl
Vorpommern Rügen Demo für Treppe am Königsstuhl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 29.03.2018
Am Sonnabend findet um 14 Uhr eine Demonstration am Königsstuhl für den Erhalt der Treppe statt.
Am Sonnabend findet um 14 Uhr eine Demonstration am Königsstuhl für den Erhalt der Treppe statt. Quelle: Stefan Sauer (dpa)
Anzeige
Sassnitz

Zu einer Demonstration für den Erhalt der Treppe am Königsstuhl rufen der Tourismusverein sowie die Bürgerinitiative Lohme am Sonnabend auf. Unter dem Motto „Der Abstieg am Königsstuhl muss bleiben“versammeln sich die Befürworter der Treppe zwischen 14 und 16 Uhr und hoffen auf rege Teilnahme. Treffpunkt ist die Buswendeschleife vor dem Nationalparkzentrum.

Bürgerinitiative und Touristiker kämpfen gemeinsam für den Erhalt des seit fast 200 Jahre bestehenden Abstiegs am bekanntesten Wahrzeichen der Kreideküste, dem 118 Meter hohen Königsstuhl (die OZ berichtete). Der Abgang ist seit zwei Jahren gesperrt, nachdem ein Baum auf die Treppe gestürzt war. Im Oktober hatte das Landesumweltministerium den Rückbau des Abstiegs verkündet und diese Maßnahme mit den geologischen Instabilitäten im Hang begründet. Dagegen wurden bislang mehr als 3000 Unterschriften gesammelt. Nach Ansicht der Bürgerinitiative hat die Sperrung gravierende Auswirkungen auf den Tourismus.

An der Steilküste von Jasmund wurden nach Angaben des Ministeriums seit 2006 rund 300 Rutschungen nachgewiesen. Der Hang am Abstieg sei in bedeutenden Teilen davon ebenfalls betroffen. Nach der Sperrung der Treppe gibt es an der Kreideküste Rügens nur noch die Zugänge in Sassnitz, in der Piratenschlucht, am Kieler Bach und in Lohme. Mit dem Rückbau der Treppe verdopple sich die Wanderstrecke auf dem Rundkurs an der Kreideküste auf 18 Kilometer, so Jörg Burwitz von der Bürgerinitiative.

Ziebarth Anne Friederike