Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Deutsches Meeresmuseum 2019 mit Besucherplus
Vorpommern Rügen

Deutsches Meeresmuseum in Stralsund 2019 mit Besucherplus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 22.01.2020
Der Standort des Meeresmusems im Katharinenkloster schließt ab dem 1. Januar 2021 für eine umfangreiche Modernisierung. Quelle: Johannes-Maria Schlorke
Anzeige
Stralsund

Das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund hat 2019 wieder einen Besucherzuwachs gehabt: Mehr als 835 000 Menschen wurden an den vier Standorten in Stralsund gezählt, teilte eine Sprecherin mit. Das waren acht Prozent mehr als im Jahr 2018. Am gefragtesten war das Ozeaneum mit fast 546 000 Gästen, gefolgt vom Meeresmuseum mit knapp 173 000 und dem Natureum mit 106 000 Gästen. Ins Nautineum kamen mehr als

Das Ozeaneum ist insbesondere an bewölkten oder regenreichen Sommertagen sehr gut besucht. Quelle: Johannes-Maria Schlorke

10 000 Interessierte. Das Deutsche Meeresmuseum sei damit das meistbesuchte Naturkundemuseum in Deutschland, sagte Marketingleiterin Diana Meyen. Die Zahl von mehr als einer Million Besucher wie in den ersten vier Jahren nach Eröffnung des Ozeaneums war erwartungsgemäß nicht zu halten.

Besucher sind zumeist Touristen

Der Großteil der Besucher sind Touristen. Eine repräsentative Besucherbefragung im Sommer 2019 mit rund 1000 Teilnehmern ergab Meyen zufolge, dass 60 Prozent der befragten Touristen regelmäßig Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern machen, über ein Drittel davon auf Rügen. Die meisten kannten das Ozeaneum schon vor dem Urlaub und hatten den Museumsbesuch vorab geplant.

Ein Drittel sind Wiederholungstäter

Nach elf Jahren Ozeaneum besuchte etwa ein Drittel der bislang sieben Millionen Gäste das Haus wiederholt. Das Ozeaneum werbe mit einem bildgewaltigen Imagefilm von 2019 auf nationalen Messen. Auch stoße seine Forschungsarbeit etwa über das Hörvermögen von Pinguinen, die Meeressäuger der Ostsee oder Verwandtschaftsbeziehungen von Fischen auf großes Interesse.

Standort im Katharinenkloster wird modernisiert

Das Meeresmuseum im ehemaligen Katharinenkloster in der Altstadt wird Anfang 2021 für voraussichtlich zwei Jahre schließen – es wird umfassend modernisiert.

Von Birgit Sander/dpa