Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Diskussion über zusätzliche Busse
Vorpommern Rügen Diskussion über zusätzliche Busse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 29.05.2018
Fußgänger, Radfahrer, Wegebahn und Pferdekutsche: So sieht die Situation des Öfteren im Sommer auf der Straße zwischen Putgarten und Kap Arkona aus.
Fußgänger, Radfahrer, Wegebahn und Pferdekutsche: So sieht die Situation des Öfteren im Sommer auf der Straße zwischen Putgarten und Kap Arkona aus. Quelle: privat
Anzeige
Putgarten

Mit der Idylle ist es vorbei in der Gemeinde Putgarten. Grund ist der Sommerfahrplan der Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen (VVR). Seit dem 13. Mai fahren Linienbusse vom Ort auch bis zum Kap Arkona. In diesem Bereich wird allerdings schon seit knapp 25 Jahren der motorisierte Verkehr weitestgehend nicht zugelassen. Die Einwohner sind über die neue neue Situation verärgert. „Wir wollen hier nur Fußgänger und Radfahrer sehen, nicht den fließenden Verkehr“, erklärt Bürgermeisterin Iris Möbius (CDU).

Die VVR hält an den geänderten Sommerfahrplan fest, beruft sich dabei auf die Wünsche der Urlauber. Viele würden ohne Auto anreisen oder während ihres Aufenthaltes auf der Insel ihr Fahrzeug stehenlassen, erklärt Sprecher Michael Lang. „Auch die Linienerweiterung bis zum Kap Arkona ist Resultat dieser Nachfrage“, sagt er. Die Verkehrsgesellschaft zieht eine erste Bilanz. „Wir sind nach zwei Wochen sehr zufrieden! Die Erweiterung der Linie 14 von Sassnitz über Lohme-Glowe-Altenkirchen bis zum Kap wurde sehr gut angenommen“, so der Sprecher.

In Putgarten werden nun Unterschriften gesammelt, um schnellstmöglich wieder eine Verkehrsberuhigung zu erreichen. „70 Prozent der Bürger haben schon unterschrieben. Diese Liste werden wir der Landesregierung überreichen“, sagt Lars Rödel.

OZ

Mehr zum Thema

Wer einmal im Ausland geblitzt worden ist, weiß, dass der deutsche Bußgeldkatalog noch vergleichsweise mild ist. Doch nicht nur mit dem Tempo sollten Autofahrer im Ausland aufpassen. Es gibt noch mehr zu beachten.

25.05.2018

Fernbusse, Billigflieger, Mitfahrzentralen: Wer billig reisen will, ist längst nicht mehr auf allen Strecken auf die Bahn angewiesen. Der Konzern lockt die Kunden deshalb mit einem neuen Angebot.

28.05.2018

Bis in den Herbst werden Beamte der Polizeiinspektion Wismar auch auf dem Krad unterwegs sein. Damit wollen sie vor allem in Bereiche gelangen, die für die Streifenwagen nur schwierig oder gar nicht zu erreichen sind.

28.05.2018