Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Druckfrisch: Die Kulturbibel des Kreises
Vorpommern Rügen Druckfrisch: Die Kulturbibel des Kreises
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 06.09.2014
Die Galeristinnen Heide Conens (l.), Susanne Burmester und Landrat Ralf Drescher präsentieren den neuen Kulturführer. Quelle: Alexander Müller
Anzeige
Stralsund

Wer wissen will, was der Landkreis kulturell zu bieten hat — der bekommt auf 184 Seiten einen Überblick. In der Stralsunder Galerie „Kunst und Co“ ist gestern erstmals der neue Kulturführer für Vorpommern-Rügen präsentiert worden. Landrat Ralf Drescher (CDU) zeigte sich begeistert: „Der Kulturführer ist eine richtige Erfolgsgeschichte. Das gab es in der Qualität bisher nicht.“

Für die bürgen auch die 176 Künstler, Einrichtungen und Unternehmen, die nach Regionen sortiert vorgestellt werden. „250 hatten wir in unserem Pool“, sagte Susanne Burmester. Sie hatte, wie auch schon beim 2011 erschienenen Kulturführer für die Insel Rügen, die organisatorischen Fäden in der Hand. „Im Gegensatz zu damals waren die Einträge nicht mehr kostenlos. Das war aber der Resonanz der Künstler und Einrichtungen nicht abträglich“, machte Burmester in diesem Zusammenhang deutlich.

Für die Insel sind beispielsweise die Stadt Bergen mit ihren kulturellen Einrichtungen mit von der Partie. Ebenso präsentiert sich das Kreidemuseum Gummanz, das einzige in Europa, auf einer ganzen Seite. Beim Blick auf das Festland schicken die Stralsunder neben anderen die Publikumslieblinge wie Meeresmuseum und Ozeaneum ins Rennen, aber auch Geheimtipps wie das Kunst-Labor im Hafenturm. Für Ribnitz-Damgarten und Umland gibt es Informationen zum Bernsteinmuseum und zu kleinen Werkstätten und Galerien. Grimmen glänzt mit Heimatmuseum und Wasserturm. Neben Informationen zu den einzelnen Einrichtungen wird natürlich auch auf Öffnungszeiten und Kontaktmöglichkeiten verwiesen. Zudem sind die jeweils die nächsten Bushaltestellen verzeichnet.

In der ersten Auflage wurden 20 000 Stück gedruckt. Alle beteiligten Kulturstätten erhalten jetzt ein Kontingent, das sie an ihre Gäste verteilen können. Interessierte können sich ihr Exemplar ab Montag auch kostenlos in der Touristeninformation in ihrer jeweiligen Kommune abholen.

Laut Susanne Burmester ist der Kulturführer Vorpommern-Rügen ein etwa 30 000 Euro teures Vorhaben. Finanziert wurde es Projekt durch Beiträge der Künstler in Höhe von 12 000 Euro und einen Zuschuss von 8000 Euro aus der Kulturförderung des Kreises. „Der hat auch den Rest des Geldes besorgt“, sagte Burmester.

„Sollten die Exemplare vergriffen sein, bin ich dafür, eine Neuauflage zu machen. Der Führer trägt dazu bei, dass der Landkreis weiter zusammenwächst“, sagte Drescher. Und Burmester ergänzte:

„Wünschenswert wäre es, wenn das Projekt alle zwei Jahre erneuert werden könnte.“

Breit gefächert
184 Seiten stark ist der erste Kulturführer für Vorpommern-Rügen. 176 Kunst- und Kulturorte, Festivals und Aktionen, Galerien und Sehenswürdigkeiten des Landkreises werden präsentiert.



Alexander Müller und Chris-Marco Herold

Der Beginn der Bauarbeiten verzögert sich. Baubehörde prüft seit Wochen das Projekt.

06.09.2014

Festspiele MV: Außergewöhnliches „Junge Elite“-Konzert in Sellin.

06.09.2014

Ihr einstiges Sommerhaus namens „Karusel“ wird gerade zu einem Künstlerhaus umgebaut.

06.09.2014