Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Ein ganzes Dorf steht in der Kreide
Vorpommern Rügen Ein ganzes Dorf steht in der Kreide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:08 22.08.2014
Josef Daubner ist mit 84 Jahren der älteste Bürger von Quatzendorf. Gern sitzt der Rentner auf einer Bank vor der einstigen Wassermühle. Quelle: Rico Nestmann
Anzeige
Quatzendorf

Weithin sichtbar ist er - der riesige Schornstein des einstigen Kreidewerks in Quatzendorf. Auch wenn der Schlot schon lange nicht mehr raucht und sowohl die Industrieanlagen als auch das Betriebsgelände im kleinen Jasmunder Örtchen einen verlassenen und verwaisten Eindruck machen, wird bis heute in Quatzendorf Rügener Kreide verarbeitet. Das „Weiße Gold“ der Insel wird im benachbarten Tagebau Promoisel abgebaut und gelangt als Rohkreide auf das Betriebsgelände des Kreide-Farbenwerks Rügen. Hier wird die Rohkreide zu hochwertigen Farben und Anstrichen verarbeitet.

Der 84-jährige Josef Daubner ist der älteste Einwohner von Quatzendorf. Fast sein ganzes Leben hat der heutige Rentner auf Rügen verbracht - seit 1963 wohnt er in Quatzendorf. „Immer in der gleichen Wohnung“, sagt der Wahl-Rüganer, der in Wismar gelernt und vor seinem Umzug nach Rügen als Elektriker in Rostock gearbeitet hat.

Anzeige

Während Daubner seiner Wohnung im Untergeschoss des Hauses seit Jahrzehnten treu geblieben ist, hat das geschichtsträchtige Bauwerk im Zentrum von Quatzendorf seine Funktion mehrfach gewechselt. Erst war es Wassermühle, dann Verwaltungs- und Bürogebäude des früheren Kreidewerks Quatzendorf und wurde schließlich zum Wohnhaus.



Rico Nestmann

Mehr zum Thema

Geschichte und Alltag von Quatzendorf sind vom Abbau und von der Verarbeitung des „weißen Goldes“ geprägt.

22.08.2014

Für die Region Rügen haben sich 313 verschiedene Forscher an dem Projekt „Pommernkontakte“ beteiligt.

22.08.2014
Quatzendorf - Der Herr der Flusskrebse

Seit 40 Jahren ist Fritz Schröder dem seltenen Edelkrebs auf der Spur und fängt ihn in kleinen Kreidebrüchen.

22.08.2014