Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Eisiges Premierenbad in Binz
Vorpommern Rügen Eisiges Premierenbad in Binz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 03.02.2019
Zum 1. Eisbaden lud die Kurverwaltung ins Ostseebad Binz. Quelle: Wenke Büssow-Krämer
Binz

Hunderte warm verpackter Besucher am Ostseestrand freuten sich über den bunten Auftritt der Eisbader, die entweder nackt, oder als Eisköniginnen, Schneemänner und Avatar-Figur in die Fluten sprangen. Mit 1 Grad Celsius befand sich die Wassertemperatur dabei sogar noch knapp unter der Lufttemperatur. „Gefühlt war es aber nicht so kalt“, sagte Kerstin Günsel aus Königs Wusterhausen nach ihrem Bad im kühlen Nass.

46 Badefreudige konnten beim ersten Eisbaden in Binz gezählt werden. Den Termin nahmen da auch gerne die Vereine der Region wahr. Friedrich Flemming fährt seit 12 Jahren nach Rostock, um sich dort mit den Seehunden in die frische Ostsee zu werfen. „Dann bin ich einmal in der Woche dort im Verein, um mit Gleichgesinnten zu baden. Da habe ich es natürlich bedauert, dass hier niemand solche Veranstaltungen durchgeführt hat“, sagt der 71-Jährige aus Baabe.

Zum 1. Eisbaden lud die Kurverwaltung ins Ostseebad Binz. Quelle: Wenke Büssow-Krämer

Seine Vereinskameraden brachte er gleich mit. Obwohl gestern auch in Rostock eine Veranstaltung im Kalender stand, ließen sich die Seehunde diese Premiere nicht entgehen. „Es hat hier alles gut geklappt. Auch mit dem warmen Platz für vor und nach dem Bad war alles da. Das kann jedes Jahr wiederholt werden“, sagte Dorina Starch. „Wir waren gut versorgt und würden immer wieder kommen“, sagte ihre Schwester Silke Bandilla. Mit 76 Jahren gehörte ihre Mutter zu den ältesten Teilnehmern. Erst vor drei Jahren begann Sieglinde Rehberg mit dem Eisbaden. „Der Arzt sagt, das sei gut fürs Immunsystem. Ich habe es zwar mit dem Herzen und auch Asthma, bin aber nicht so oft krank“, sagt die Seniorin.

Der Binzer Christoph Rosenow nutzt ebenfalls das ganze Jahr über die Ostsee vor der Haustür. Dabei geht er normalerweise allein, oder auch mal mit den Söhnen Paul und Clemens ins Wasser. „So drei Minuten reichen da. Aber ich finde es toll, dass die Gemeinde nun solch ein Eisbaden veranstaltet. Sonst bin ich auch immer beim Anbaden Anfang Mai dabei“, sagt der 67-Jährige, der die Organisation, Umkleidemöglichkeiten und bereitgestellten warmen Getränke lobte.

Wenn das Ostseebad zu solch einer Veranstaltung lädt, folgen selbstverständlich auch die Stralsunder Walrosse, die ebenfalls über die Region hinaus solche Gelegenheiten wahrnehmen. „Hier war es mit den Saunen vor der Tür natürlich ein Highlight. Die haben viele Mitglieder genutzt“, bestätigte Bernhard Reinhold. Die zwei Sauna-Wagen waren dabei ursprünglich auch die Ideengeber. „Ab der nächsten Woche haben wir neben der Seebrücke das Saunadorf, das wir mit dem Eisbaden ankündigen wollten“, sagt Torsten Kohlschmidt von der Kurverwaltung.

Zum 1. Eisbaden lud die Kurverwaltung ins Ostseebad Binz. Quelle: Wenke Büssow-Krämer

Für ihn selbst war es das erste kühle Bad. „Hinterher war es aber sehr angenehm, warm und kribbelig. Und der Saunabesuch entschädigt dann für alles. Aber ich wollte dann eben auch mittendrin dabei sein“, so Torsten Kohlschmidt. Prämiert wurden am Ende die besten Badekostüme von der Jury um Dr. Manuela Tomschin, Ralf Müller aus der Kurverwaltung und dem stellvertretenden Bürgermeister Axel Behrens. „Wir waren uns bei der Vergabe aber relativ schnell einig“, so Ralf Müller. Die schönsten Badenixen und stattlichsten Herren wurde mit Hotelgutscheinen dann auch schnell die Teilnahme im nächsten Jahr schmackhaft gemacht.

Wenke Büssow-Krämer

Grimmen Die Folgen der Dürre - 90 Euro für einen Ballen Heu

Die Tierhalter in Vorpommern müssen nach wie vor gut haushalten, um mit den restlichen Futtervorräten über den Winter zu kommen. Die Preise für einen Ballen haben sich verdoppelt.

02.02.2019

Die OSTSEE-ZEITUNG berichtet vor 40 Jahren über die große Leistung von Menschen und Maschinen, um die Versorgung mit Strom, Wasser und Lebensmitteln zu gewährleisten. Ein Blick in das Archiv.

02.02.2019

Von Abschiebung bedrohte ukrainische Mutter bleibt ihrer Familie erhalten

02.02.2019