Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Schüler schreiben ihre Lieblingsrezepte auf
Vorpommern Rügen Schüler schreiben ihre Lieblingsrezepte auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 23.01.2019
Der Jugendbeirat Sassnitz bei einem Workshop im Herbst 2018. Der Verein gestaltet auch in diesem Winter wieder die Ferienspiele in der Stadt Quelle: Sebastian Kleindienst
Anzeige
Sassnitz

Fast vier Jahre lang drohte in den Winterferien Langeweile. Dieser Gefahr begegnete der Jugendbeirat der Stadt Sassnitz (JuBS) im vergangenen Jahr mit einer Neuauflage der Winterferienspiele. Das Angebot wurde von den jungen Sassnitzern begeistert und offenbar auch zahlreich angenommen. „Die Resonanz war sehr groß“, sagt JuBS-Geschäftsführer Sebastian Kleindienst. Die Konsequenz: Auch in diesen Winterferien wird es in Sassnitz Ferienspiele geben. Mit Unterstützung verschiedener Akteure haben die Beiratsmitglieder ein zweiwöchiges Programm zusammengestellt.

Genau genommen sind es zwei Programme: eines für Grundschüler und eines für junge Leute ab zwölf Jahre. Für die jüngeren Mädchen und Jungen wird es vom 4. bis zum 15. Februar fast täglich zwei Veranstaltungen geben. Montags bis donnerstags gibt es sowohl am Vor- als auch am Nachmittag Angebote, freitags stehen ganztägige Ausflüge auf dem Plan. So soll es mal zum Erdbeerhof in Zirkow gehen, ein andermal ist die Putbusser Piraten-Insel das Ziel der Sassnitzer Ferienkinder. An den anderen Tagen können sie unter anderem im Treff an der Straße der Jugend unter Anleitung gemeinsam ihr Mittagessen zubereiten, mal treffen sie sich am Lagerfeuer, um Stockbrot und Marshmallows zu rösten. Es gibt Kreativ-Nachmittage, eine Holzwerkstatt, die Kinder können ihre Geschicklichkeit an der Töpferscheibe unter Beweis stellen oder sich bei Sport und Spiel unter dem schützenden Dach der Turnhalle an der Mukraner Straße bewegen.

Anzeige

Speziell an ältere Schüler richten sich zwei Angebote, die Sebastian Kleindienst beziehungsweise Peter Kordes unterbreiten. Ersterer wird mit den Ferienkindern deren Lieblingsgerichte kochen. „Vielleicht mag ja jemand auch so gern Königsberger Klopse wie ich“, hofft der Vereins-Geschäftsführer. Der einwöchige Kurs wird im E-Werk stattfinden. Die jungen Leute sollen sich damit auseinandersetzen, aus welchen Zutaten die Lebensmittel bestehen und lernen wie man eine gesunde und schmackhafte Mahlzeit kocht. Am Ende des Kurses soll ein Faltblatt mit den Lieblingsrezepten der teilnehmenden Sassnitzer Schüler entstehen.

Wer die Arbeit in der Werkstatt der am Herd vorzieht, ist möglicherweise in der Holzwerkstatt von Peter Kordes an der richtigen Adresse. In einem einwöchigen Kurs soll eine Art Marterpfahl entstehen. „Den werden wird vor dem JuBS-Haus aufstellen und im Laufe der Jahre mit Entfernungsangaben zu Orten bestücken, die die Mitglieder des Jugendbeirats bereist haben.“ Beide Projekte sind für die Teilnehmer kostenlos; sie werden vollständig aus Fördertöpfen des Bundes finanziert.

Eine genaue Übersicht über das Programm gibt es auf der Facebook-Seite des Jugendbeirats. Wer eines oder mehrere Angebote wahrnehmen möchte, sollte sich bis zum 1. Februar telefonisch unter der Sassnitzer Rufnummer 566440 oder per E-Mail unter info@jugendbeirat-sassnitz anmelden.

Maik Trettin

23.01.2019
Rügen Interimslösung bis Ende März - Vorerst: Bäderbahn weiter auf Kurkarte
22.01.2019