Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Geld für Marina am Selliner See ist da
Vorpommern Rügen Geld für Marina am Selliner See ist da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 11.11.2015
Blick auf das Bollwerk Selliner See: Der Hafen wird derzeit hauptsächlich vom Sportboot- und Angelverein genutzt. Quelle: Kurverwaltung Sellin
Anzeige
Sellin

Nach 14 Jahren Planung: Das Ostseebad Sellin im Südosten der Insel Rügen hat jetzt den Zuwendungsbescheid für den rund 5,1 Millionen Euro teuren Wasserwanderrastplatz bekommen. Das Wirtschaftsministerium des Landes fördert den Hafenausbau mit rund 4,6 Millionen Euro. Die Eigenmittel in Höhe von rund 500000 Euro sind im Haushalt des kommunalen Eigenbetriebes Kurverwaltung (KEB), der Bauherr und Betreiber sein wird, bereits eingestellt und werden über einen Kassenkredit zwischenfinanziert.

Es ist ein Mammutprojekt, das Sellin in den nächsten beiden Jahren stemmen will: Am Selliner See wird das marode Bollwerk völlig neugestaltet zu einer modernen Marina mit 80 Liegeplätzen für Segelboote und zwei für Fahrgastschiffe. Außerdem entsteht ein Sanitätgebäude mit Hafenmeisterbüro sowie ein Ausflugslokal.

Anzeige

Am 22. Februar nächsten Jahres soll der symbolische 1. Spatenstich im Beisein von Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) vollzogen werden, die Eröffnung des Hafens ist zur Saison 2018 geplant, informiert Sellins Bürgermeister Reinhard Liedtke.



Herold, Gerit