Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Göhren startet Suche nach neuer Königin
Vorpommern Rügen Göhren startet Suche nach neuer Königin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 08.05.2019
2017 wurde Antonia Fritz, damals 18 Jahre alt, zur Deutschen Bernsteinkönigin gewählt. Im Oktober wird sie ihre Regentschaft abgeben müssen. Quelle: Uwe Driest
Anzeige
Göhren

Die Suche beginnt. Göhren will am 26. Oktober auf dem 14. Bernsteinfest seine neue Bernsteinkönigin küren. Nachdem sich die Kurverwaltung 2017 endgültig festgelegt hat, alle zwei Jahre eine neue Regentin wählen zu wollen, wird Amtsinhaberin Antonia Fritz ihren Titel abgeben müssen.

Die heute 20-Jährige aus Gager hatte ihre Konkurrentinnen 2017 recht deutlich hinter sich gelassen. Obendrein war das 13. Bernsteinfest allein dadurch zu etwas ganz Besonderem geworden, weil RTL-Moderatorin Anne Saha für einen Selbsttest zu den Kandidatinnen gehörte und die Veranstaltung später für einen Beitrag in ihrer Sendung „Explosiv – Das Magazin“ verarbeitete. Laut der Marketing-Mitarbeiterin der Göhrener Kurverwaltung, Berit Waschow, soll Fritz ihre Rolle als Bernsteinkönigin sehr gut gespielt und alle anstehenden Repräsentationsaufgaben wahrgenommen haben. Allerdings hatte die junge Frau die zurückliegenden Wochen kürzer treten müssen, da sie dieser Tage ein Kind erwartet. „Das ist schon die dritte Bernsteinkönigin, die während ihrer Regentschaft schwanger geworden ist“, sagt Berit Waschow lächelnd.

Mindestens 18 Jahre alt

Ab sofort sucht Göhrens Kurverwaltung wieder Bewerberinnen, „die gerne das Amt der Bernsteinkönigin für einen Zeitraum von zwei Jahren ausfüllen und dabei das Ostseebad Göhren bei Veranstaltungen vor Ort und bundesweit präsentieren möchten“, sagt Berit Waschow. „Als Voraussetzungen sollten die Kandidatinnen über ein freundliches, offenes Auftreten, etwas Redegewandtheit und Kenntnisse über die Region verfügen sowie mindestens 18 Jahre alt sein.“ Wie schon vor der Wahl 2014 wird die OSTSEE-ZEITUNG die Suche nach möglichen Frauen begleiten und jede einzelne Bewerberin mit ihrer Geschichte und einem Foto veröffentlichen.

Für die Veranstaltung im Oktober ist erneut ein aufwendiges Procedere vorgesehen. Dass ist laut Waschow schon deswegen nötig, um jeder Kandidatin eine gleich große Chance zu geben, sich optimal zu präsentieren. So erhalten die Frauen vor ihren Auftritten ein Model-Coaching mit Make-up- & Stylingtipps sowie ein kleines Laufstegtraining. Bei der Wahl der neuen Deutschen Bernsteinkönigin wird sich wie in den Vorjahren nicht nur eine prominent besetzte Jury beteiligen – auch das Publikum bekommt eine Stimme und kann bei der Entscheidung zum Zünglein an der Waage werden. Die Kandidatinnen werden sich in drei Runden präsentieren. Dazu gehört eine Vorstellungsrunde, eine, in der Bernsteinschmuck präsentiert wird, und schließlich zeigen sich die potenziellen Königinnen in selbst gewählter Abendmode. Der Gewinnerin winken als Preis unter anderem einmal mehr das extra angefertigte Bernsteindiadem im Wert von circa 1000 Euro sowie ein Gutschein für ein passendes Königinnenkleid. „Weitere Preise sind in Planung“, sagt Berit Waschow weiter. „Jede Kandidatin erhält zudem vier Freikarten für die Veranstaltung, damit der eigene Fanclub nicht fehlt.“ Bewerbungsschluss ist am 1. Oktober.

Bewerbungen auch Online möglich

Maximal werden durch die Kurverwaltung zehn Kandidatinnen zugelassen. „Gewählt wird dann übrigens schon die 15. Königin“, erläutert Berit Waschow. „Obwohl es erst das 14. Fest ist. Der Grund ist, dass eine der Vorgängerköniginnen vor einigen Jahren ohne Austragung eines Fests gekrönt wurde.“

Aussagekräftige Bewerbungen mit Bild und kurzer Vita gehen an: Kurverwaltung Göhren, Poststraße 9 in 18586 Göhren. Nachfragen sind unter der Rufnummer 03 83 08/6 67 90 und Fax 03 83 08/66 79 32 möglich. Online-Bewerbungen können an die E-Mail-Adresse kv@goehren-ruegen.de gesandt werden.

Jens-Uwe Berndt

Rügen Zufahrt nur über den Knoten Dünenpark - Bahnübergang Prora Nord sechs Wochen gesperrt

Der Kreuzungsbereich wird für mehr Verkehrssicherheit ausgebaut und soll bis zur Hauptsaison fertiggestellt sein. Die Poraer Allee in diesem Bereich ist nach ihrer Asphaltierung für den Durchgangsverkehr freigegeben.

08.05.2019

Bauer Lange in Lieschow auf Rügen bestellt das nördlichste Spargelfeld der Republik. Für sein ganzheitliches Konzept erhielt er einen Tourismuspreis

08.05.2019

Der deutscher Rapper Marteria war am Wochenende in einer Disco in Sassnitz auf Rügen in eine Rangelei verwickelt. Nach Angaben des Besitzers, der Zeuge des Vorfalls war, gab es keine Schlägerei. Auch sei niemand verletzt worden. Die Polizei ermittelt.

07.05.2019