Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Heute gilt es: Baabe gegen Hansa
Vorpommern Rügen Heute gilt es: Baabe gegen Hansa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.06.2018
Anzeige
Baabe/Göhren

„Mama, sind sie schon da?“ Mit diesen Worten wurde Nancy Goers gestern von ihrer siebenjährigen Tochter geweckt – um halb sechs. Der Grund: Die Profis vom FC Hansa Rostock sollten an diesem Tag nach Göhren kommen, wo sie für eine Woche ihr Trainingscamp abhalten wollen.

Gestern bezogen die Fußballer des FC Hansa Rostock ihr Trainingslager in Göhren. Heute Abend spielen sie gegen den SV Blau-Weiß Baabe.

Mit insgesamt 28 Personen sind die Kicker des Drittligisten dann um 8.30 Uhr im Waldhotel in Göhren eingetroffen. Auf dem Sportplatz im benachbarten Baabe trainieren sie diese Woche täglich für den erhofften Aufstieg. „Bei der Anreise am Morgen herrschte richtiger Trubel“, sagt der Geschäftsführer des Waldhotels Göhren, Wilfried Horst. „Hier war ein großer Medienauflauf“. Neben den aktiven Fußballern sind auch Physiotherapeuten und Ärzte mit an Bord. „Die kamen aber bereits gestern Abend“, sagt der Hotelchef.

Nachdem die Profis ihre Zimmer bezogen hatten, stand um 10 Uhr bereits das erste Training an. Hierfür steht ihnen der Sportplatz von SV Blau-Weiß Baabe zur Verfügung. Nele-Luise war zu der Zeit in der Schule. Doch am Nachmittag war ein zweites Training angesetzt und die Grundschülerin konnte ihrer Lieblingsmannschaft ganz nah sein. Die Siebenjährige spielt selbst Fußball, aktuell in der G-Jugend in Baabe, und ist ein riesengroßer Hansa Rostock-Fan. Diese Liebe hat sie von ihrer Mutter Nancy mitbekommen. „Wenn in der Schule jemand schlecht über Hansa redet, das kann Nele gar nicht haben“, sagt die 30-Jährige. Aber nicht nur für die Rüganer ist der Besuch ein echtes Highlight, auch die Region profitiert. „Für uns und vor allem für den Ort ist das eine große Bereicherung“, sagt Wilfried Horst. Nach seinen Angaben sind sogar extra Fans nach Göhren gereist, um dabei sein zu können. Aber auch der Hotelchef selbst freut sich über den Besuch. „Und wenn sie dann aufsteigen sollten, sind wir irgendwie ein Teil davon“, sagt er.

Der SV Blau-Weiß Baabe will, genau wie im letzten Jahr, ein guter Gastgeber sein. Auf ihrer Facebookseite heißen die Gastgeber die Kogge in ihrer Jahnspielstätte an der Waldstraße herzlich willkommen. Man unterstütze das Team gerne bei seiner Aufstiegsmission: „Welcome F.C. Hansa Rostock! Ab morgen gehört unser Rasen (wieder) euch“ texteten die Baaber. Und der Rasen ist natürlich in einem top Zustand.

Rainer Blum ist zusammen mit seinem Fußballkollegen André Zornow extra aus Samtens gekommen, um den Profis beim Training zuzusehen. „Das ist ein himmelweiter Unterschied“, sagt er und ist begeistert von der Schnelligkeit und der Art und Weise, wie die Profis den Ball behandeln. „Wir spielen dagegen in Zeitlupe“, sagt er. Der 56-Jährige vom SV Samtens ist froh über diese Möglichkeit. „Hier kann man sich mal angucken, wie die trainieren und auch etwas davon mitnehmen“, sagt er. Am heutigen Abend steht ein Testspiel gegen den örtlichen Verein auf dem Programm. Auch Nele wird dann am Rand stehen und ihren Idolen zujubeln. Mama Nancy muss aber vorher noch zum Frisör. Die Haare werden in Hansa-Farben getaucht und an der Seite „FCH“ hineinrasiert. Im letzten Jahr konnten die Profis den SV Blau-Weiß Baabe übrigens mit 8:0 schlagen.

Trainingszeiten

Der FC Hansa Rostock ist noch bis einschließlich Freitag vor Ort. Heute trainieren die Fußballer um 10 Uhr und absolvieren am Abend ab 18.30 Uhr ihr Testspiel. Am Mittwoch werden die Kicker bereits ab 8 Uhr ins Schwitzen kommen. Am Donnerstag müssen sie zweimal ran – um 10 sowie um 16 Uhr. Ebenso am Freitag.

Um 18.30 Uhr geben sie Autogramme im

„Milchbock“ Göhren.

Der Sportplatz ist zu

allen Trainingszeiten

öffentlich zugänglich.

Dana Frohbös