Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Holzernte bis 17. November
Vorpommern Rügen Holzernte bis 17. November
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.11.2017
Anzeige

Der Raddas wird von heute bis voraussichtlich 17. November durchforstet.

Der Holzeinschlag ist nötig, weil Buchen auf der Kuppe beim Krankenhaus Absterbeerscheinungen aufzeigen. Zudem sind nach Angaben des Forstamtes Verkehrssicherungsmaßnamen am Krankenhaus, am Kindergarten und am Schulweg zum Gymnasium dringend notwendig. Außerdem soll der Altbuchenbestand verjüngt werden. Neuer Waldbestand ist bereits aus Naturverjüngung vorhanden.

Zum Abtransport des Holzes wird die Waldstraße gesperrt. Kurzfristig und tageszeitlich begrenzt wird die Parkstraße gesperrt, wenn dort Bäume zu Fall kommen.

Das Holz wird von Waldarbeitern eingeschlagen. Hebebühnentechnik kommt beim Köpfen bzw. Zufallbringen der Verkehrssicherungsbäume zum Einsatz. Seilschlepper ziehen die Bäume. Ein Pferderücker liefert es an die Waldstraße.

Holzeinschlag von 7.30 bis 15.30 Uhr. Absperrungen sollten unbedingt beachtet werden.

OZ

Mehr zum Thema

Katalonien ist nicht die einzige Region in der Europäischen Union, die mehr Autonomie oder Unabhängigkeit vom Zentralstaat anstrebt.

27.10.2017

Katalonien ist nicht die einzige Region in der Europäischen Union, die mehr Autonomie oder Unabhängigkeit vom Zentralstaat anstrebt.

04.11.2017

Die Bundesanwaltschaft ist sich sicher: Der 19-jährige Syrer Yamen A. wollte einen Terroranschlag mit möglichst vielen Toten verüben. Doch Spezialkräfte der Polizei nahmen den mutmaßlichen Islamisten in Schwerin fest. Laut Bundesinnenminister konnte so ein „schwerer Terroranschlag in Deutschland“ verhindert werden.

01.11.2017

Hühner und Tauben waren im Gemeinschaftshaus Vilmnitz zu sehen

01.11.2017
Rügen GUTEN TAG LIEBE LESER Schwarze Katze statt rotem Hahn

Natürlich soll besser einmal zu viel als zu wenig anrufen, wer Mensch, Tier oder Hab und Gut in Gefahr wähnt. Es ist schön, wenn Menschen ein wenig aufeinander achten und sich nicht gleichgültig sind.

01.11.2017

Gemeinde startet neuen Versuch, den Autoverkehr in den Griff zu bekommen

01.11.2017