Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen IN KÜRZE
Vorpommern Rügen IN KÜRZE
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:00 16.02.2013
Anzeige

neuen Medien- und Informationszentrum (Miz) eine neue Ausstellung eröffnet. Die offizielle Festwoche des EMA-Gymnasiums findet vom 8. bis 13. April im Gymnasium statt.

Lehre und Studium bei der Rentenversicherung Stralsund — Am 20. Februar informiert das Berufsinformationszentrum (Biz) der Agentur für Arbeit Stralsund zusammen mit der

Anzeige

Deutschen Rentenversicherung Bund über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten bei der Rentenversicherung. Vorgestellt wird unter anderem der Beruf des So- zialversicherungsfachangestellten sowie der des Fachinformatikers. Beginn der Veranstaltung ist um 15.30 Uhr.

Anmeldungen:

☎ 0 38 31/25 92 35.

Gemeindevertreter tagen Montag in Rappin

Rappin — Am Montag findet die nächste Gemeindevertretersitzung von Rappin statt. Auf der

Tagesordnung stehen unter anderem folgende Punkte: Einwohnerfragestunde, Bericht des Bürgermeisters, Vermarktung der Wohnblocks, Vorstellung eines Auktionshauses, Aufstellung des Bebauungsplanes Nr.

1 „Campingplatz Banzelvitzer Berge“ und 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Rappin.

Beginn der Sitzung: 19 Uhr in derRappiner Gaststätte „Andernorts“, Dorfstraße 8

OZ

Zum zweiten Konzert in der diesjährigen Jazz-Reihe lädt das Sassnitzer Grundtvighaus heute Abend ein. Zu Gast ist das Trio Brom, das aus dem Saxofonisten Alexander Beierbach, dem Bassisten Jan Roder und dem Schlagzeuger Christian Marien besteht.

16.02.2013

Die Finanzierung für die weitere Sanierung der Hafenstraße in Sassnitz ist gesichert: Das Schweriner Wirtschaftsministerium hat jetzt den Großteil des dafür notwendigen Geldes zur Verfügung gestellt.

16.02.2013

Für die Waldhalle in der Stubnitz gibt es neue Pläne. Das traditionsreiche Ausflugslokal, das zuletzt von Wolfgang Strehlow und seiner Familie betrieben wurde, soll offenbar zu einem „Eingangstor“ für Besucher werden, die von hier aus das Unesco-Welterbe „Alte Buchenwälder Deutschlands“ erkunden wollen.

16.02.2013