Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Insel bittet Urlauber mit Hunden zur Kasse
Vorpommern Rügen Insel bittet Urlauber mit Hunden zur Kasse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 07.03.2015
Urlaub auf Hiddensee: Hundebesitzer müssen künftig für ihre Vierbeiner Kurtaxe in einer Höhe von 50 Cent pro Tag bezahlen.
Urlaub auf Hiddensee: Hundebesitzer müssen künftig für ihre Vierbeiner Kurtaxe in einer Höhe von 50 Cent pro Tag bezahlen. Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Hiddensee

Die Stippvisite beziehungsweise der Urlaub auf Hiddensee wird für Hundehalter teurer. Denn die müssen künftig nicht mehr nur für die Überfahrt ihres Vierbeiners zahlen, sondern auch für dessen Aufenthalt auf Rügens Schwesterinsel. Die Hiddenseer erheben in Kürze eine Hundekurtaxe. Eine Gebühr von 50 Cent pro Vierbeiner und Tag wird fällig. So haben es die Gemeindevertreter während ihrer Sitzung am Donnerstagabend beschlossen – einstimmig.

„Wir haben einen beträchtlichen Aufwand, die Hinterlassenschaften der Vierbeiner zu beseitigen“, sagte Hiddensees Bürgermeister Thomas Gens (Hiddenseepartei). Er beziffert die damit verbundenen Kosten auf jährlich etwa 14 000 Euro. Mit den 50 Cent Hundekurtaxe solle dieser Aufwand mehr oder abgedeckt werden. Ein Erwachsener zahlt pro Tag in der Hochsaison übrigens 1,50 Euro Kurtaxe.

Mit der für Vierbeiner betreten die Hiddenseer übrigens kein Neuland. Denn auf Deutschlands größter Insel bitten mehrere Ostseebäder die Hundehalter längst zur Kasse – in Thiessow, Binz oder Göhren. In diesen Orten sind ebenfalls 50 Cent pro Tag und Hund zu zahlen. Zudem wird dieses Thema in Sellin diskutiert. Und in anderen Regionen an der Ostseeküste wird noch mehr Hundegebühr verlangt – ein Euro auf Fischland-Darß.



Chris-Marco Herold