Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Inseln des Frühlings
Vorpommern Rügen Inseln des Frühlings
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.06.2014
Anzeige

Unser rügensches Wetter hat von November bis April durchaus seinen Reiz, aber für Aktaufnahmen in der Natur ist es allerdings ungeeignet. Ich entschied mich, das Schöne mit dem Nützlichen zu verbinden, und buchte zwei Wochen Gran Canaria. Über eine Internet-Modellagentur meldete sich per SMS eine junge Frau: „Hallo, ich bin Christina und würde gern Modell stehen.“ Wir vereinbarten einen Termin zum Kennen lernen und machten am nächsten Tag die ersten Aktaufnahmen.

Für eine Insulanerin war sie recht blass. Deshalb hatte ich einen Gebirgszug ausgesucht, der durch seine Schroffheit und Farbe ein richtiges Kontrast-Programm bot. Dunkelbraun ragten die Vulkanfelsen in die Höhe und die Höhlen, die vor Jahrtausenden von durchfließendem glühendem Magma entstanden, schufen einen interessanten Background. Ein nahe gelegener Stausee, in dem das Wasser tief grün schimmerte und die kleinen Wellen die Sonnenstrahlen millionenfach als glitzernde Sterne reflektierten, ergänzte die Szene.

Langsam wurde die Fotosession zu einer heißen Angelegenheit, weil die Sonne die dunklen Felsen aufheizte. Nach etwa einer Stunde wechselte ich die Vulkan-Landschaft mit dem Staussee ab, weil das Modell nicht mehr auf dem heißen Gestein sitzen konnte. Ich machte noch eine Fotoserie und freute mich schon auf das erfrischende Meer.

Warm schien die Sonne, als wir an einen kleinen Strandabschnitt kamen, der zumindest ein paar fotogene Findlinge hatte. Ich hatte bewusst auf den Strand von Maspalomas verzichtet, weil er von tausenden Urlaubern aufgesucht wird, so dass man dort nicht unbeobachtet fotografieren kann. Hinzu kommt, dass Spanner von weitem mitfotografieren, ohne dass man es beweisen kann. Man tut, als telefoniere man mit seinem Handy und in Wirklichkeit werden unerlaubte Bilder geschossen.

Als meine Kamera ausgepackt und das Modell einsatzbereit war, verschwand die Sonne hinter einer großen Wolkenfront. Im Nu sank die Temperatur, ein kalter Wind kam auf und vor einer Stunde noch schwitzend, hätte man jetzt gern etwas von der Hitze dort gehabt. Ich hörte nun den Lieblingssatz meiner Frau: „Die Kanaren sind eben die Inseln des ewigen Frühlings, weil es hier keinen Sommer gibt.“



Klaus Ender

Die Aktion „Farbe bekennen“ sucht nach Bilder mit orangenen Schuhen. Am 4. Juli ist Einsendeschluss.

28.06.2014

Heute und morgen öffnen in MV Gärten ihre Pforten, um Besuchern die Schönheiten von Beet, Baum und Bio näher zu bringen. Bei der Aktion „Offene Gärten“ machen auch Unternehmen der Insel mit.

28.06.2014

Int Plattdütsche givt dat väle Wür, de ehre Wörtel man oft int Butenländsche söken mütt.

28.06.2014