Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Kalender erinnert an geplanten Rügenhafen
Vorpommern Rügen Kalender erinnert an geplanten Rügenhafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 12.05.2019
Uwe Lange aus Glowe hat zum sechsten Mal einen historischen Kalender mit Impressionen aus dem Ort von einst und heute zusammengestellt. Quelle: Maik Trettin
Glowe

Die ersten Glower Badegäste dieser Saison haben am Sonnabend den druckfrischen Kalender für 2020 erworben. Er dient nicht nur der Zeitrechnung im kommenden Jahr, sondern ermöglicht auch eine Zeitreise in die Vergangenheit. Der Kalender enthält historische Aufnahmen aus Glowe.

Zusammengetragen hat sie auch diesmal wieder Uwe Lange. Er führt seit einigen Jahren ehrenamtlich die Chronik des Ortes weiter. Bei seinen Recherchen für den neuen Kalender ist er sowohl dort als auch bei vielen Glowern und Gästen fündig geworden, die die Fotografien zur Verfügung gestellt haben. Ganz besonders wird an die Wiederbelebung der Pläne für einen Rügenhafen im Großen Jasmunder Bodden vor 70 Jahren erinnert. Über einen Kanal bei Glowe sollte eine Verbindung geschaffen werden. Auf einer der Fotografien, die der mittlerweile verstorbene Rolf Zeuschner 1952 heimlich aus einer Dachluke des Beamtenhauses vom Funkamt Rügen-Radio machte, sind ein Schürf- und ein Schreitbagger zu sehen. Die Pläne zum Bau des Hafens wurden 1953 aufgegeben.

Den alten Aufnahmen hat Uwe Lange so weit es geht aktuelle Ansichten gegenübergestellt, etwa von der Promenade oder dem Hafen einst und heute. Der Kalender ist für sieben Euro ab sofort bei der Tourist-Information der Gemeinde, im Baumarkt, im Eiscafé Arkonablick, im Café 80, im Frisier-Salon Naulin und der Boutique „Street No. 82“ erhältlich.

Maik Trettin

Bei Baggerarbeiten ist in der Sassnitzer Hafeneinfahrt erneut Munition gefunden worden. Die Ostmole wurde zum Teil gesperrt.

12.05.2019

Fischer und Funktionäre forderten vor 140 Jahren Zoll auf frischen Fisch

12.05.2019

Beim 9. Maritimen Frühlingsball im Binzer Arkona Strandhotel konnten die Veranstalter eine Rekordbeteiligung verzeichnen: 270 Gäste waren gekommen. Soviel wie noch nie. Es wurde gespeist, geplaudert und getanzt.

11.05.2019