Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Hochkarätige Konzerte der Festspiele MV auf der Insel Rügen und im Landkreis
Vorpommern Rügen Hochkarätige Konzerte der Festspiele MV auf der Insel Rügen und im Landkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:52 15.03.2019
Intendant Markus Fein (li.) und Landrat Stefan Kerth informierten über das Festspiel-Programm Quelle: Uwe Driest
Anzeige
Rügen

Nur den Winter lassen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern auf der Insel aus. Über gleich drei Formate informierten Intendant Markus Fein und Landrat Stefan Kerth am Donnerstag. Ende März beginnt der Festspielfrühling mit dem Frühlingserwachen im Marstall zu Putbus. Als Künstlerischen Leiter gewannen die Veranstalter dafür den Cellisten Daniel Müller-Schott, der die spanische Cello-Legende Pablo Casals als seinen musikalischen Großvater bezeichnet. „Ihn und sein Lebenswerk als Mensch, Musiker und Humanist wollen wir in besonderer Form auf Rügen würdigen“, so Müller-Schott. Dessen große Liebe sei die Kammermusik gewesen und seine Vorliebe für diese wohl unmittelbarste und persönlichste Form der musikalischen Kommunikation teile er mit seinem Vorbild.

Der 1976 in München geborene Müller-Schott war 1995 erster Preisträger der Festspiele und habe damals noch einen langen Zopf getragen, so Fein. „Der Zopf ist ab und Daniel heute ein arrivierter Weltstar“. Insgesamt 25 Veranstaltungen finden an zehn Tagen auf der Insel statt. Im Zentrum dieses Festspielfrühlings steht dabei klassische Kammermusik verschiedener Epochen. Am Sonnabend (30. 3.) spielt Daniel Müller-Schott Bach im Jagdschloss Granitz, große Werke von Mozart und Brahms sind in der in der Kunstscheune Vaschvitz zu hören und die Neubrandenburger Philharmonie gibt Schubert und Schumann im Marstall zu Putbus. Es folgen Werke von Bach, Beethoven, Brahms, Mozart, Schubert, Schumann bis hin zu Tschaikowski, Ravel, Grieg, Mussorgski und Schostakowitsch. Veranstaltungsorte sind neben Marstall, Theater und Badehaus Goor in Putbus auch Jagdschloss Granitz, Kunstscheune Vaschvitz, Glasbahnhof Sassnitz, Gut Lebbin, Boldevitz, Baabe, Binz, und Selliner Seebrücke und das Bergener Billrothhaus.

Als Höhepunkt des zehntägigen Festivals gilt Fein das Konzert mit der Starsopranistin Simone Kermes am 6. April, bei welchem sie gemeinsam mit ihren Musikerfreunden vom Fauré-Quartett und weiteren Gastmusikern in der Göhrener Nordperdhalle – von Fein liebevoll als „unsere Philharmonie“ bezeichnet - ein facettenreiches Galaprogramm mit Liedern aus Oper und Operette, Tangos, Chansons und Marlene-Dietrich-Songs präsentiert. Am 7. April endet der Festspielfrühling mit dem traditionellen Festspiel-Kehraus im Theater Putbus.

Pablo Casals, der sich auch als Graffiti-Künstler betätigte, schuf eigens für den Rügener Festspielfrühling ein Kunstwerk und ließ sich dabei filmen. Die Dokumentation wird musikalisch untermalt im Binzer Kurhaus gezeigt. Wo es letztlich verbleibt, steht noch nicht fest. Das Bild soll bei der „Windflüchter-Charity-Gala“ am 11. Mai in der Stralsunder Brauerei versteigert werden. „Vielleicht bleibt es ja auf der Insel“, so Fein.

„Wir sind kein Raumschiff, das landet und anschließend wieder wegfliegt“, sagt der Intendant. „Wir möchten auch die Menschen aus der Region mitnehmen, indem wir Highlights der Allgemeinheit zugänglich machen. Ich bin überzeugt, dass es uns gelingt, auf der Insel ein Wir-Gefühl zu schaffen und Spuren zu hinterlassen“. Deswegen betreiben die Veranstalter auch kulturelle Bildung vorort. Derzeit suchen die Festspiele MV eine neue Partnerschule. Bis zum 3. Juni können sich allgemeinbildende Schulen bewerben. Die Gewinner-Schule wird ein Jahr lang begleitet und kann Ausflüge in die Elbphilharmonie und zu Festspielen unternehmen.

Markus Fein gab auch einen Ausblick auf das Programm des Festspielsommers in Mecklenburg-Vorpommern. Von Mitte Juni bis Mitte September finden 16 der insgesamt 150 Konzerte im Landkreis Vorpommern-Rügen statt. Davon mit dem Konzert des Dresdner Kreuzchors in der Bergener Marienkirche eines von drei Highlights, die Markus Fein hervorhob.

Vom 11. bis zum 13. September begeben sich dann die Festspiele auf eine Entdeckerreise in den nahenden Herbst. Dann lädt die „Inselmusik“, das Streichquartettfest auf Rügen an drei Tagen zu zehn Konzerten.

Uwe Driest

Der Liveticker zum Nachlesen: In Mecklenburg-Vorpommern gingen heute Tausende Schüler auf die Straße statt in die Schule. Im Rahmen der Klimaschutz-Demonstrationen „Fridays for Future“ riskierten sie damit Strafen.

15.03.2019

Im Pansevitzer Wald im Westen der Insel Rügen wurde jetzt ein Seeadlerhorst gefunden. Damit kann laut einer Bürgerinitiative ein in Gingst möglicher Windpark nicht mehr gebaut werden.

14.03.2019
Rügen Menschen im Porträt – Auf Rügen zu Hause - Dance Cup International

Vivien-Aileen Briese nimmt mit der Dance Company „Remind Reloaded“ beim „I.V.E Dance Cup International“ teil

14.03.2019