Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Kopfsteinplaster muss Asphalt weichen
Vorpommern Rügen Kopfsteinplaster muss Asphalt weichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 20.12.2013
Das historische Pflaster in der Lindenstraße in Nardevitz soll verschwinden und durch ein Asphaltband ersetzt werden.
Das historische Pflaster in der Lindenstraße in Nardevitz soll verschwinden und durch ein Asphaltband ersetzt werden. Quelle: Udo Burwitz
Anzeige
Nardevitz

Das historische Kopfsteinplaster ist ein Wahrzeichen von Nardevitz. Im kommenden Jahr soll davon ein Teil verschwinden, das alte Pflaster in der Lindenstraße durch ein vier Meter breites Asphaltband plus Bürgersteig ersetzt werden. Die Straße soll ausgebaut werden. Die Gemeindevertreter von Lohme beschlossen am Donnerstagabend, dass die Kommune für das Projekt den notwendigen Eigenanteil bereitstellt. An der Finanzierung müssen sich auch Anwohner der Straße beteiligen, die bereits gegen das Projekt protestiert haben. Die Gemeinde rechnet mit Fördergeld aus dem Dorferneuerungsprogramm und will beim Land außerdem eine zusätzliche Unterstützung in Form einer Kofinanzierung beantragen.

Udo Burwitz