Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Kunsthandwerker-Markt am Schloss untersagt
Vorpommern Rügen Kunsthandwerker-Markt am Schloss untersagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:40 03.08.2015
War bisher ein Anziehungspunkt für Insulaner und Urlauber - der Wochenmarkt am Schloss Spyker.
War bisher ein Anziehungspunkt für Insulaner und Urlauber - der Wochenmarkt am Schloss Spyker. Quelle: Holger Vonberg
Anzeige
Spyker

Der wöchentliche Kunsthandwerker-Markt am Schloss Spyker auf Rügen fällt dieses Jahr wohl komplett aus. Das Ordnungsamt hat ein Verbot erteilt. Die Behörde untersagt die Organisation und Durchführung des seit drei Jahren erfolgreich laufenden Marktes, der bisher jeden Montag zwischen Mai und Oktober auf dem Gelände unterhalb des Schlosses stattfand. Für den Markt fehle die gültige Baugenehmigung, heißt es in der Verfügung der Behörde.

Die beiden Organisatoren des Marktes, Peter Reichelt und Peter Rietz, sind nicht nur sauer, dass ihnen die Durchführung untersagt wurde. Beide verkaufen auf dem Markt auch selbst Bilder und Schmuckwaren. Jetzt fürchten sie enorme Umsatzeinbußen und halten es sogar für möglich, dass ihnen Hartz 4 droht.

Eine Baugenehmigung ist nötig, erklärt Olaf Manske, Sprecher des Landkreises Vorpommern-Rügen.  Um die hat sich Thomas Gelshorn, Manager des Schlosshotels Spyker, auch schon seit langem bemüht. Doch das Gelände liege im Außenbereich der Gemeinde. Dafür würden in der Regel keine Baugenehmigungen erteilt, sagt er.

Dennoch ist Gelshorn optimistisch, dass der Markt im kommenden Jahr wieder öffnen kann. Für das Areal des Schlosshotels wird zurzeit der entsprechende Bebauungsplan geändert und in dem Zusammenhang auch eine Änderung des Flächennutzungsplans vorgenommen, teilt er mit. Danach soll das bisher für den Markt genutzte Areal als Veranstaltungsfläche ausgewiesen werden. Dann werde es im kommenden Jahr keine Probleme für die Durchführung mehr geben, ist Gelshorn sicher.



Udo Burwitz